Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 07.08.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. Am Frei­tag­nach­mit­tag konn­te ein Laden­de­tek­tiv in einem Lebens­mit­tel­ge­schäft in der Star­ken­feld­stra­ße eine männ­li­che Per­son dabei beob­ach­ten, wie die­se acht Tafeln Scho­ko­la­de und eine Fla­sche Vod­ka in den mit­ge­führ­ten Ruck­sack steck­te und anschlie­ßend ohne zu zah­len den Kas­sen­be­reich pas­sier­te. Der Gesamt­wert der betrof­fe­nen Waren beläuft sich auf 29,90 Euro.

Den Lang­fin­ger erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Ladendiebstahl.

BAM­BERG. Am Frei­tag, kurz vor 16:00 Uhr, konn­te eine männ­li­che Per­son in einem Ver­brau­cher­markt in der Pödel­dor­fer Stra­ße dabei beob­ach­tet wer­den, wie die­se ver­schie­de­ne Lebens­mit­tel in die mit­ge­führ­te Tasche steck­te und anschlie­ßend ohne zu zah­len den Markt ver­ließ. Die betrof­fe­ne Ware hat­te einen Gesamt­wert in Höhe von 28,33 Euro. Auch die­sen Mann erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Ladendiebstahl.

BAM­BERG. Ein jun­ger Mann konn­te am frü­hen Frei­tag Abend in einem Dro­ge­rie­markt in der Bam­ber­ger Innen­stadt dabei beob­ach­tet wer­den, wie er Strümp­fe im Wert von 11,50 Euro aus der Waren­aus­la­ge nahm und die­se in sei­ne Brust­ta­sche steck­te. Nach Ver­las­sen der Ver­kaufs­räu­me wur­de der Lang­fin­ger ange­spro­chen und anschlie­ßend der Poli­zei über­ge­ben. Bei der fol­gen­den Sach­be­hand­lung wur­de fest­ge­stellt, dass der Herr unter sei­ner getra­ge­nen Hose eine wei­te­re Hose trug. Es konn­te ermit­telt wer­den, dass besag­te Hose eben­falls gestoh­len war. Anzei­ge folgt.

Sach­be­schä­di­gun­gen

BAM­BERG. Ein oder meh­re­re bis­lang unbe­kann­te Täter beschä­dig­ten in der Nacht vom 05.08.21 auf den 06.08.21 in der Fer­di­nand-Braun-Stra­ße einen ord­nungs­ge­mäß gepark­ten VW Polo. Durch die bei­den lang­ge­zo­ge­nen Krat­zer auf der Fah­rer­sei­te ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 1500,- Euro.

Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt unter der Tel. 0951/9129–210 entgegen.

BAM­BERG. Wäh­rend eines Ein­kau­fes in einem Geschäft in der Forch­hei­mer Stra­ße am Frei­tag Nach­mit­tag wur­de die Wind­schutz­schei­be eines auf dem Groß­park­platz des Ein­kaufs­mark­tes gepark­ten VW Lupo beschä­digt. Auf­grund des Scha­dens­bil­des wird davon aus­ge­gan­gen, dass ein bis­lang unbe­kann­ter Täter mit einem unbe­kann­ten Gegen­stand gegen die Schei­be geschla­gen hat. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 400,- Euro.

Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt unter der Tel. 0951/9129–210 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Am Frei­tag gegen 12:15 Uhr kam es zu einem Auf­fahr­un­fall an der Kreu­zung Ber­li­ner Ring / Rodez­stra­ße. Der vor­aus­fah­ren­de Pkw-Fah­rer muss­te an der hier befind­li­chen Licht­zei­chen­an­la­ge ver­kehrs­be­dingt anhal­ten. Dies bemerk­te der hin­ter ihm Fah­ren­de zu spät. Durch den Zusam­men­stoß bei­der Fahr­zeu­ge ent­stand an die­sen ein Gesamtsach­scha­den von etwa 400,- Euro. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se niemand.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Ein bis­lang unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer beschä­dig­te am Frei­tag in der Zeit von 13:15 Uhr bis 14:30 Uhr einen in der Joseph­stra­ße gepark­ten VW Golf. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 4000,- Euro am hin­te­ren lin­ken Kot­flü­gel. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich anschlie­ßend von der Unfall­stel­le, ohne sei­nen ver­kehrs­recht­li­chen Pflich­ten nachzukommen.

Hin­wei­se auf den Unfall­ver­ur­sa­cher nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt unter der Tel. 0951/9129–210 entgegen.

Wer kann Hin­wei­se geben?

BAM­BERG. Am Frei­tag, gegen 18:00 Uhr, wur­de ein Jog­ger am Ade­nau­er-Ufer Höhe Tränk­gas­se auf eine männ­li­che Per­son auf­merk­sam, wel­che mit her­un­ter­ge­las­se­ner Hose an sei­nem eri­gier­ten Glied mani­pu­lier­te. Bei Ein­tref­fen der Poli­zei­strei­fen hat­te sich die Per­son bereits ent­fernt. Beschrie­ben konn­te der Mann fol­gen­der­ma­ßen wer­den: ca. 25 Jah­re alt, schlank, ca. 170–175 cm groß, dunk­le Bart­stop­peln, ori­en­ta­li­sches Erschei­nungs­bild, grau-grü­ner Trainingsanzug.

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

BAM­BERG. In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag muss­te die Poli­zei mehr­fach auf­grund Anwoh­ner­be­schwer­den auf der Unte­ren Brücke ein­schrei­ten. Im Zuge des­sen wur­den auf­grund über­lau­ter Musik 5 Musik­bo­xen sichergestellt.

Wei­ter­hin kam es nach zunächst ver­ba­ler Strei­tig­keit zu einer kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung, bei wel­cher letzt­lich auch mit einer Wein­fla­sche gewor­fen wur­de. Glück­li­cher­wei­se ende­te die Aus­ein­an­der­set­zung ohne grö­ße­re Ver­let­zun­gen. Aller­dings muss­ten zwei der Streit­häh­ne in Gewahr­sam genom­men werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on BAMBERG-LAND

Männ­li­cher Laden­dieb bedien­te sich bei Damenkosmetika

TROS­DORF. Ein 29-jäh­ri­ger geor­gi­scher Asyl­be­wer­ber aus Bam­berg wur­de in einem Kauf­markt in Tros­dorf beob­ach­tet, wie die­ser Damen­kos­me­ti­ka in einen eben­falls ent­wen­de­te Ruck­sack steck­te und ohne zu bezah­len die Kas­sen pas­sier­te. Der Laden­dieb wur­de vom Per­so­nal bis zum Ein­tref­fen der Strei­fe fest­ge­hal­ten. Die Über­prü­fung des Die­bes­guts ergab einen Wert von 486,56 EUR. Bei den wei­te­ren Ermitt­lun­gen wur­de bekannt, dass der Laden­dieb in Beglei­tung von zwei Män­nern war, die „Schmie­re“ stan­den und ihn deck­ten. Die bei­den Män­ner sind bis­lang flüch­tig und unbe­kannt, Ermitt­lun­gen dau­ern noch an.

Zier­lei­ste am gepark­ten Por­sche abgerissen

HIRSCHAID. Bei einem gepark­ten roten Por­sche wur­de auf dem Park­platz eines Sport-Cen­ters in der Amling­stadter Stra­ße eine Zier­lei­ste des Heck­spoi­lers abge­ris­sen. Der Scha­den von 300,- EUR wur­de am Mitt­woch zwi­schen 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr ver​ur​sacht​.Es wur­den Ermitt­lun­gen gegen unbe­kann­ten Täter auf­ge­nom­men. Wer hat zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Van­da­lis­mus auf dem Sportrasen

MER­KEN­DORF. Von Mitt­woch auf Don­ners­tag wur­de auf dem Sport­ge­län­de des SV 1950 Mer­ken­dorf e.V. das Tor­netz eines Fuß­ball­to­res zer­schnit­ten. Der bis­lang unbe­kann­te Täter ver­ur­sach­te einen Sach­scha­den von 200,- EUR. Wer hat zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Zeu­gen wer­den gebe­ten Hin­wei­se bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Pkw beschä­digt – Täter dank eines Anwoh­ners festgenommen

Bay­reuth. Dank eines auf­merk­sa­men Anwoh­ners konn­ten in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag vier jun­ge Män­ner fest­ge­nom­men wer­den, wel­che einen in der Fich­te­stra­ße abge­stell­ten Pkw beschä­dig­ten. Von einem lau­ten Knall geweckt, stell­te der Anwoh­ner die genann­te Per­so­nen­grup­pe fest, die gera­de im Begriff war zu flüch­ten. Auf­grund der abge­ge­ben Per­so­nen­be­schrei­bung konn­ten alle vier Per­so­nen durch ein­tref­fen­den Strei­fen, in unmit­tel­ba­rer Nähe des Tat­or­tes, fest­ge­nom­men wer­den. Am besag­ten Fahr­zeug wur­de der Spie­gel abge­tre­ten und der Lack beschä­digt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 1000,- Euro. Zwei der jun­gen Män­ner muss­ten auf­grund ihres aggres­si­ven Ver­hal­tens gegen­über den ein­ge­setz­ten Beam­ten in Gewahr­sam genom­men wer­den. Der Grup­pe droht nun eine Anzei­ge wegen Sachbeschädigung.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stahl

Forch­heim. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter ent­wen­de­te an den Fahr­rad­stän­dern des Bahn­hofs, in der Zeit von Don­ners­tag­abend bis Frei­tag­mor­gen, ein weiß-blau­es Damen­rad der Mar­ke Trek. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf ca. 350 Euro. Wer hier­zu ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen machen konn­te, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen, Tele­fon: 09191/7090–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Dieb­stahl aus Baucontainer

Bad Staf­fel­stein. Von Don­ners­tag auf Frei­tag wur­de das Vor­hän­ge­schloss eines auf einer Bau­stel­le in der Bahn­hof­stra­ße befind­li­chen Bau­con­tai­ners durch unbe­kann­te Täter geöff­net. Aus die­sem wur­den meh­re­re Arbeits­ma­schi­nen im Gesamt­wert von ca. 1000 EUR ent­wen­det. Hin­wei­se auf den bis­lang unbe­kann­ten Täter nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 entgegen.

Nach „Bezah­lung“ uner­laubt entfernt

Lich­ten­fels. Am Frei­tag kam es zwi­schen zwei Pkw zu einem Kon­takt bei­der Außen­spie­gel. Der Unfall­ver­ur­sa­cher stieg aus und drück­te der Geschä­dig­ten 60 EUR in die Hand. Anschlie­ßend fuhr er, ohne sei­ne Per­so­na­li­en zu nen­nen, wei­ter. Auf­grund des bekann­ten Kenn­zei­chens konn­te der Ver­ur­sa­cher durch die Poli­zei schnell ermit­telt wer­den. Ihn erwar­tet eine Anzei­ge wegen uner­laub­ten Ent­fer­nen vom Unfall­ort. Der Sach­scha­den am Außen­spie­gel beläuft sich auf ca. 200 EUR.

Betrun­ken vom Fahr­rad gefallen

Burg­kunst­adt. Am Frei­tag gegen 22:15 Uhr, wur­de ein 26jähriger in der Kulm­ba­cher Stra­ße, bewusst­los, mit blu­ten­der Kopf­platz­wun­de, neben sei­nem Fahr­rad von einem Pas­san­ten auf­ge­fun­den. Der ver­stän­dig­te Not­arzt stell­te eine Gehirn­er­schüt­te­rung und einen gebro­chen Kie­fer fest. Zur wei­te­ren Behand­lung wur­de der Mann sta­tio­när im Kran­ken­haus Lich­ten­fels auf­ge­nom­men. Der Grund für den Sturz vom Fahr­rad dürf­te sei­ne erheb­li­che Alko­hol­be­ein­flus­sung von über 2 Pro­mil­le gewe­sen sein. Ihn erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Verkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.