Hof: Gegen den Kopf getre­ten – Unter­su­chungs­haft­be­fehl erlassen

symbolfoto polizei

Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken und der Staats­an­walt­schaft Hof

HOF. Unter­su­chungs­haft ist die Kon­se­quenz für einen 24-Jäh­ri­gen, der einen 19 Jah­re alten Mann am spä­ten Mitt­woch­abend gegen den Kopf getre­ten hat. Kri­mi­nal­po­li­zei Hof und Staats­an­walt­schaft Hof ermit­teln gegen den Tatverdächtigen.

Aus noch nicht abschlie­ßend geklär­ten Grün­den kam es, kurz nach 23.15 Uhr, zu der Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen den zwei Män­nern in der Kulm­ba­cher Stra­ße, beim Fest­ge­län­de nahe der Frei­heits­hal­le. In des­sen Ver­lauf schlug der Älte­re dem 19-Jäh­ri­gen zunächst mit der Faust ins Gesicht. Nach­dem die­ser dar­auf­hin zu Boden gegan­gen war, trat der 24-Jäh­ri­ge, nach Aus­sa­ge von Zeu­gen, mit vol­ler Wucht gegen sei­nen Kopf. Mit schwe­ren Gesichts­ver­let­zun­gen brach­te der Ret­tungs­dienst das Opfer ins Kran­ken­haus. Poli­zei­be­am­te nah­men den Tat­ver­däch­ti­gen vor­läu­fig fest.

Nach Ermitt­lun­gen der Kri­mi­nal­po­li­zei Hof erging am Don­ners­tag­nach­mit­tag auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Hof Haft­be­fehl wegen ver­such­ten Tot­schlags gegen den Beschul­dig­ten. Er befin­det sich inzwi­schen in einer Justizvollzugsanstalt.

Zeu­gen, die am Mitt­woch­abend, zir­ka 23.15 Uhr, die Aus­ein­an­der­set­zung in der Kulm­ba­cher Stra­ße, nahe der Frei­heits­hal­le, beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.