Helm­brechts: Mann stirbt bei Dachstuhlbrand

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

HELM­BRECHTS, LKR. HOF. Am Don­ners­tag­abend fiel ein Mann beim Dach­stuhl­brand eines Rei­hen­hau­ses den Flam­men zum Opfer. Zahl­rei­che Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr konn­ten ein Aus­brei­ten des Feu­ers auf angren­zen­de Gebäu­de ver­hin­dern. Die Kri­po Hof hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Auf­merk­sa­me Zeu­gen bemerk­ten gegen 20.15 Uhr Flam­men im Rei­hen­haus und setz­ten tele­fo­nisch den Not­ruf ab. Die Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr konn­ten das Feu­er schnell unter Kon­trol­le brin­gen und ein Über­grei­fen der Flam­men auf die Nach­bar­häu­ser ver­hin­dern. Bei der Bege­hung des Ober­ge­schos­ses fan­den sie jedoch den Leich­nam eines Mannes.

Brand­fahn­der der Kri­po Hof über­nah­men die Ermitt­lun­gen, zur der­zeit unkla­ren Brand­ur­sa­che. Auch die Iden­ti­tät der toten Per­son ist noch nicht abschlie­ßend geklärt. Mit hoher Wahr­schein­lich­keit han­delt es sich jedoch um den 87-jäh­ri­gen Bewoh­ner des Hau­ses, des­sen Ange­hö­ri­ge am Abend durch das Kri­sen­in­ter­ven­ti­ons­team betreut wur­den. Wei­te­re Per­so­nen kamen bei dem Brand nicht zu Scha­den. Am Gebäu­de ent­stand ein geschätz­ter Sach­scha­den in Höhe von 150.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.