Coburg: „Emo­tio­nen in Buch­sta­ben“ – Lesung mit Nico­le Eick und Harald Demetz, Gitarre

BU (li): Lesung mit Nico­le Eick und Harald Demetz an der Gitar­re Foto: Privat

Coburg – „Emo­tio­nen in Buch­sta­ben“ – Nico­le Eick liest am 10. August 2021 um 18 Uhr im Rah­men der Aus­stel­lung in der Stadt­bü­che­rei. Unter dem Mot­to „emo­tio­nen in pixel“ ergänzt Nico­le Eick, Cobur­ger Autorin, die gegen­wär­ti­ge Aus­stel­lung von Arwad Eck­stein in der Stadt­bü­che­rei am Diens­tag, 10. August 2021 um 18 Uhr durch eine Lesung. Beglei­tet wird sie von Harald Demetz auf der Gitarre.

Die Som­mer­le­sung von Nico­le Eick führt die­ses Mal nicht nur ins Cobur­ger Umland, son­dern auch an den nur ver­meint­lich idyl­li­schen Hafen von Wales. Denn dort spie­len sich Emo­tio­nen beson­de­rer Art ab. Ein deut­scher Pro­fes­sor will zu sei­nem ein­mal gege­be­nen Wort ste­hen und schreckt vor nichts zurück. Der Kurz­kri­mi „Egal wann, egal wofür“ ist die Geschich­te, die Nico­le Eicks zuletzt erschie­ne­nem Band „Wort ver­jährt nicht“ den Namen gege­ben hat. Damit die kri­mi­nel­le Lite­ra­tur bes­ser ver­dau­lich ist, sorgt Harald Demetz mit sei­ner Gitar­re für spie­le­risch-leich­te Lausch­pau­sen. Auch er ist dem Cobur­ger Publi­kum als Gitar­rist ver­schie­de­ner loka­ler Bands bekannt. Dane­ben haben die Besu­che­rin­nen und Besu­cher die Gele­gen­heit, die Aus­stel­lung von Awad Eck­stein, dem Lei­ter des Son­ne­fel­der Iatros-Ver­la­ges, zu besu­chen. Sei­ne Bil­der sind „emo­tio­nen in pixeln“, Male­rei und Fotos, die mit dem Com­pu­ter bear­bei­tet wurden.

Bei guten Wet­ter fin­det sie Lesung im Innen­hof der Stadt­bü­che­rei statt, sonst im Foy­er. Der Ein­tritt ist frei. Anmel­dung unter 09561/89–1420 oder stadtbuecherei@​coburg.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.