Spar­dorf: Groß­zü­gi­ge Spen­de kommt Men­schen mit schwe­rer Beein­träch­ti­gung zu Gute

Von links: Frank Morell, Lebenshilfe-Vorsitzender, Förderstättenleiterin Heike Zitzelsberger mit Kareem Mudhafar, Evosoft-Geschäftsführer Marcus Bernatzky und Sandra Zeug, Mitarbeiterin der Förderstätte / Foto: Privat

Von links: Frank Morell, Lebens­hil­fe-Vor­sit­zen­der, För­der­stät­ten­lei­te­rin Hei­ke Zit­zelsber­ger mit Kare­em Mud­hafar, Evo­soft-Geschäfts­füh­rer Mar­cus Ber­natz­ky und San­dra Zeug, Mit­ar­bei­te­rin der För­der­stät­te / Foto: Privat

Erst seit weni­gen Wochen ist die neue För­der­stät­te der Lebens­hil­fe Erlan­gen in Spar­dorf bezo­gen. Zum Ein­zug gab es nun ein beson­ders groß­zü­gi­ges Geschenk von der evo­soft GmbH. 7000,- Euro hat die Fir­ma, die IT-Lösun­gen für Unter­neh­men anbie­tet, gespen­det. Dar­an hat­ten ihre Mit­ar­bei­ten­den gro­ßen Anteil. Das Unter­neh­men woll­te jedem als Ersatz für die aus­ge­fal­le­ne Weih­nachts­fei­er eine bestimm­te Sum­me zur Ver­fü­gung stel­len. „Dar­auf ver­zich­te­ten unse­re Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, um das Geld der Lebens­hil­fe zu spen­den. Wir haben die Sum­me dann noch ver­dop­pelt“, sag­te Geschäfts­füh­rer Mar­cus Ber­natz­ky, Geschäfts­füh­rer, bei sei­nem Besuch in der Förderstätte.

Die Ein­rich­tung gehört zu den Reg­nitz-Werk­stät­ten. Dort wer­den Men­schen mit schwe­rer Beein­träch­ti­gung beglei­tet und erle­ben gesell­schaft­li­che Teilhabe.

Mar­cus Ber­natz­ky hat sich davon über­zeugt, dass die Spen­de gut ange­legt ist. Bei einem klei­nen Rund­gang konn­te er sich nicht nur von den ver­schie­de­nen The­ra­pie­räu­men und Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten ein Bild machen, son­dern auch eini­ge der Teil­neh­men­den in der För­der­stät­te kennenlernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.