Bau­ern­mu­se­um Bam­ber­ger Land eröff­net Aus­stel­lung „Kräu­ter­wei­he an Mariä Himmelfahrt“

Kräuterbüschel. Foto: Dr. Gertrud Pechmann

Kräu­ter­bü­schel. Foto: Dr. Ger­trud Pechmann

Dem Fei­er­tag „Mariä Him­mel­fahrt“ und dem Brauch der Kräu­ter­wei­he wird in der Woche von Sonn­tag 15.8.2021 bis Sonn­tag, 22.8.2021 eine eige­ne Aus­stel­lung im Bau­ern­mu­se­um Bam­ber­ger Land gewid­met. Der katho­li­sche Fest­tag zu Ehren Mari­as und deren Auf­nah­me in den Him­mel beruht auf der Legen­de, dass sich nach der Grab­le­gung Mari­ens ein wohl­rie­chen­der, wür­zi­ger Duft über ihrer Ruhe­stät­te aus­brei­te­te. Als man das Grab öff­ne­te, fand man statt des Leich­nams der Mut­ter­got­tes nur noch duf­ten­de Blu­men und Kräu­ter. So ent­stand der Glau­be, dass der kirch­li­che Segen die heil­sa­me Wir­kung der Kräu­ter erhöht.

Die ein­wö­chi­ge Aus­stel­lung zeigt und erklärt die in den Würz­bü­scheln ver­wen­de­ten Gar­ten­blu­men, Getrei­de­sor­ten und Heil­pflan­zen und erzählt über die Bedeu­tung und die Ver­wen­dung der an Mariä Him­mel­fahrt geweih­ten Pflan­zen. Außer­dem prä­sen­tie­ren die Kin­der des Feri­en­aben­teu­ers ihre krea­ti­ven Umset­zun­gen zum The­ma Kräuter.

Am Sonn­tag, 15.8.2021 um 14.30 fin­det eine Füh­rung mit Muse­ums­lei­te­rin Frau Dr. Bir­git Jau­er­nig und der zer­ti­fi­zier­ten Kräu­ter­füh­re­rin Dr. Ger­trud Pech­mann durch den Muse­ums­gar­ten statt, bei der bekann­te aber auch unbe­kann­te­re Heil­kräu­ter wie Lab­kraut, Oder­men­nig oder Alant vor­ge­stellt werden.

Die Teil­nah­me an der Füh­rung ist im Ein­tritts­preis des Muse­ums inbe­grif­fen, eine Vor­anmel­dung ist nicht not­wen­dig. Es gel­ten die aktu­el­len Hygie­ne- und Abstandsregeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.