Kulm­bach: Ver­letz­te Rad­fah­re­rin nach Unfallflucht

symbolfoto polizei

KULM­BACH. Am Don­ners­tag­mor­gen befuhr eine 13jährige Rad­fah­re­rin den Geh­weg der Bay­reu­ther Stra­ße in stadt­ein­wer­ti­ger Rich­tung. Sie fuhr hier­bei als Letz­te in einer Kolon­ne von drei Fahr­rä­dern. Auf Höhe der Ein­fahrt zu einem Beklei­dungs­ge­schäft bog vor der Rad­fah­re­rin ein Pkw in die dor­ti­ge Ein­fahrt ein. Die jun­ge Frau konn­te nicht mehr recht­zei­tig abbrem­sen, kol­li­dier­te mit der rech­ten Fahr­zeug­sei­te und stürz­te auf den Asphalt. Der Pkw-Fah­rer setz­te sei­ne Fahrt anschlie­ßend fort und fuhr aus einer zwei­ten Aus­fahrt des Park­plat­zes wie­der auf die Bay­reu­ther Stra­ße auf. Die Rad­fah­re­rin, die sich bei dem Sturz Schürf­wun­den und Häma­to­me zuzog, konn­te das Ver­ur­sach­er­fahr­zeug ledig­lich als dunk­len Klein­wa­gen beschrei­ben. Zeu­gen, die den Unfall beob­ach­tet haben und sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich bei der PI Kulm­bach zu mel­den. In die­sem Zusam­men­hang wird auch nach der Iden­ti­tät einer Erst­hel­fe­rin gesucht, die die ver­un­fall­te Rad­fah­re­rin nach dem Sturz betreute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.