Baye­ri­sche ÖDP-Liste zur Bun­des­tags­wahl zuge­las­sen – erst­mals in allen 46 Wahl­krei­sen wählbar

Spit­zen­kan­di­dat Chri­sti­an Rech­holz: Zwei Öko-Par­tei­en im Wett­be­werb um die rich­ti­gen Wei­chen­stel­lun­gen, das ist es, was unser Land braucht“

Der Lan­des­wahl­aus­schuss hat am Frei­tag (30.7.) die baye­ri­sche ÖDP-Lan­des­li­ste zur Bun­des­tags­wahl zuge­las­sen. Erst­mals ist die ÖDP mit Direkt­kan­di­da­tin­nen und ‑kan­di­da­ten in allen 46 Wahl­krei­sen flä­chen­deckend auch mit der Erst­stim­me wählbar.

Chri­sti­an Rech­holz aus Nürn­berg, ÖDP-Bun­des­vor­sit­zen­der und Spit­zen­kan­di­dat der baye­ri­schen ÖDP rech­net des­halb mit einem deut­li­chen Stim­men­zu­wachs: „Je stär­ker die Grü­nen als wahr­schein­lich künf­ti­ge Regie­rungs­par­tei, desto not­wen­di­ger ist eine kon­se­quen­te öko­lo­gi­sche Kraft, die genau nach­schaut, ob das Regie­rungs­han­deln tat­säch­lich die öko­lo­gi­sche Kehrt­wen­de bringt. Zwei Öko-Par­tei­en im Wett­streit um die rich­ti­gen Wei­chen­stel­lun­gen, das ist es, was unser Land braucht“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.