Tipps & Tricks: „Wel­che Lebens­mit­tel dür­fen nicht in die Mikrowelle?“

Symbol-Bild Tipps & Tricks

Mikro­wel­len­ge­rä­te sind nütz­li­che Hel­fer beim Erwär­men und Garen von Spei­sen. Doch nicht alle Lebens­mit­tel eig­nen sich für die­se Art der Erhit­zung. Leicht Ver­derb­li­ches wie rohes Geflü­gel­fleisch gehört bei­spiels­wei­se nicht in das Haus­halts­ge­rät. Denn Mikro­wel­len bewir­ken eine ungleich­mä­ßi­ge Tem­pe­ra­tur­ver­tei­lung. „Ist das Lebens­mit­tel an man­chen Stel­len nicht aus­rei­chend erhitzt, kann das zum Hygie­ne­ri­si­ko wer­den“, sagt Andrea Danit­schek von der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern. Die Tem­pe­ra­tu­ren müs­sen im Inne­ren des Gar­guts für meh­re­re Minu­ten min­de­stens 70 Grad errei­chen. Nur so wer­den Krank­heits­er­re­ger abgetötet.

Das gilt auch beim Erwär­men von Nudeln, Reis oder Kar­tof­feln. Wird die Mikro­wel­le falsch genutzt, dro­hen Schä­den durch Feu­er oder explo­die­ren­de Gegen­stän­de. Wer Öl oder Fett im Mikro­wel­len­ge­rät erhit­zen möch­te, ris­kiert einen gefähr­li­chen Fett­brand. Behäl­ter mit ver­schlos­se­nem Deckel sind eben­falls unge­eig­net. Sie könn­ten durch den stei­gen­den Druck im Inne­ren plat­zen. Die­se Gefahr besteht auch für Eier oder Ess­ka­sta­ni­en, deren Scha­le nicht ange­sto­chen oder ein­ge­schnit­ten ist.

Fra­gen zu Lebens­mit­teln und Ernährung?

Das inter­ak­ti­ve Lebens­mit­tel-Forum der Ver­brau­cher­zen­tra­len beant­wor­tet kosten­frei Fra­gen zu Lebens­mit­teln, Ernäh­rung, Ver­packung und Koch­uten­si­li­en. In den vor­han­de­nen Ant­wor­ten kann jeder stö­bern und kom­men­tie­ren. Hier geht’s zur Sei­te: www​.lebens​mit​tel​-forum​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.