FC Ein­tracht Bam­berg will am Sams­tag gegen Seli­gen­por­ten den näch­sten Dreier

Foto: So wie am Dienstag gegen Hof möchte der FCE auch in Seligenporten jubeln (Foto: FCE)

Foto: So wie am Diens­tag gegen Hof möch­te der FCE auch in Seli­gen­por­ten jubeln (Foto: FCE)

Am Sams­tag gastiert FCE beim SV Seli­gen­por­ten – „Wol­len Dyna­mik und Eupho­rie mitnehmen„Am drit­ten Spiel­tag der Fuß­ball Bay­ern­li­ga ist der FC Ein­tracht Bam­berg am kom­men­den Sams­tag, 31. Juli, aus­wärts im Ein­satz. Die Dom­rei­ter gastie­ren beim SV Seli­gen­por­ten. Spiel­be­ginn bei den Ober­pfäl­zern ist um 14:00 Uhr.

Die Aus­gangs­la­ge: Sehr zufrie­den zei­gen sich die Ver­ant­wort­li­chen des FC Ein­tracht Bam­berg mit dem Start in die neue Sai­son der Fuß­ball Bay­ern­li­ga. Aus den ersten zwei Spie­len hol­ten die Dom­rei­ter die vol­le Aus­beu­te von sechs Punk­ten – dem 2:0 Sieg am ersten Spiel­tag beim FC Sand folg­te am Diens­tag­abend im hei­mi­schen Fuchs­park­sta­di­on ein deut­li­cher und in der Höhe nicht erwar­te­te 7:1 Sieg gegen die SpVgg Bay­ern Hof. Vor allem in der ersten Halb­zeit zün­de­te der FCE ein Feu­er­werk ab, zur Pau­se lagen die Reg­nitz­städ­ter bereits mit 6:0 in Füh­rung. Dick dabei im Geschäft der Tor­schüt­zen und Weg­be­rei­ter zum Sieg war dabei Franz Hel­mer. Der 20-Jäh­ri­ge Neu­zu­gang hol­te die zwei von Lukas Schmitt­sch­mitt ver­wan­del­ten Foul­elf­me­ter her­aus, die zur schnel­len 2:0 Füh­rung sorg­ten. Zudem steu­er­te er drei Tore bei. Sehen konn­ten die Zuschau­er am Diens­tag auch: Der neue Trai­ner Juli­an Kol­beck hat eine kla­re Linie, wie er sei­ne im Durch­schnitt 23 Jah­re jun­ge Mann­schaft spie­len las­sen will. Und das Team hat es bis­her gut umge­setzt. Am Sams­tag nun sind die Blau/​Weiß/​Violetten beim SV Seli­gen­por­ten gefor­dert. In das Spiel geht der FC Ein­tracht Bam­berg nach den zwei Sie­gen zum Start in die Sai­son als Tabel­len­füh­rer. Wobei jedoch auch jedem in der Ver­eins­zen­tra­le klar ist, dass eine Tabel­le nach dem zwei­ten Spiel­tag noch kei­ne Aus­sa­ge­kraft hat. Den­noch haben die Bam­ber­ger gezeigt, dass sie guten und erfolg­rei­chen Fuß­ball spie­len kön­nen. Zum Geg­ner: Die „Klo­ste­r­er“, so wer­den die Fuß­bal­ler des SV Seli­gen­por­ten lie­be­voll genannt, sind im Ver­gleich zum FC Ein­tracht nicht erfolg­reich in die neue Spiel­zeit hin­ein­ge­kom­men. Nach zwei Spiel­ta­gen war­ten die Ober­pfäl­zer noch auf ihren ersten Sieg. Zum Sai­son­start unter­la­gen die Bam­ber­ger Gast­ge­ber dem TSV Karl­burg mit 1:2. Unter der Woche gab es beim ASV Neu­markt die zwei­te Nie­der­la­ge, der Auf­stei­ger schlug den SVS mit 5:1. Damit ist Seli­gen­por­ten eine von vier Mann­schaf­ten, die punkt­los am Tabel­len­en­de steht.

Das sagt Trai­ner Juli­an Kol­beck: „Wir wol­len natür­lich die Dyna­mik und Eupho­rie nach dem Auf­takt mit­neh­men, wis­sen aber, dass auch die­ses Spiel ein har­tes Stück Arbeit wird. Wir müs­sen an unse­re abso­lu­te Lei­stungs­gren­ze kom­men, um auch aus Seli­gen­por­ten etwas Zähl­ba­res mit nach Hau­se zu neh­men. Wir wer­den trotz der zwei Nie­der­la­gen von Seli­gen­por­ten den Geg­ner nicht unter­schät­zen und voll fokus­siert und dis­zi­pli­niert auf­tre­ten.“ Das sagt Franz Hel­mer: „Nach zwei Sie­gen zum Sai­son­start ist die Stim­mung in der Mann­schaft natür­lich über­ra­gend. Dass ich dem Team durch mei­ne ersten drei Tref­fer in der Bay­ern­li­ga zum Sieg ver­hel­fen konn­te, macht das gan­ze noch viel bes­ser. Nichts­de­sto­trotz gilt nun die vol­le Auf­merk­sam­keit dem Spiel gegen Seli­gen­por­ten, dort wol­len wir an die bis­he­ri­gen Lei­stun­gen anknüp­fen. Das getank­te Selbst­ver­trau­en wer­den wir mit­neh­men und alles dar­an set­zen, die näch­sten Punk­te nach Hau­se zu holen.“

Vor­aus­sicht­li­ches Auf­ge­bot: Deller­mann, Grie­bel – Els­ha­ni, Hack, Hel­mer, Hof­mann, Kau­be, Kett­ler, Kha­lil, Koll­mer, Lang, Linz, Ljev­sic, Pfab, Popp, Reck, Reisch­mann, Sapry­kin, Schmitt, Schmitt­sch­mitt, Stroh­mer, Tran­zis­ka, Valdez.

Der Schieds­rich­ter: Mit der Lei­tung des Spiels wur­de Mar­cel Geuß beauf­tragt. Sei­ne Assi­sten­ten hei­ßen Joa­chim Feu­er­bach und
Felix Richter.

Der Spiel­ort: Das Duell der ehe­ma­li­gen Regio­nal­li­gi­sten wird in der MAR-Are­na, Zum Sport­park 1, in Pyr­baum – Orts­teil Seli­gen­por­ten – ausgetragen.

Die näch­sten Spie­le: Wei­ter geht es für den FCE am 7. August beim TSV Abtswind. Die wei­te­ren Ter­mi­ne des Monats: 14. August zu Hau­se gegen den Würz­bur­ger FV, 18. August beim ASV Cham, 21. August zu Hau­se gegen die SpVgg Ans­bach, 28. August bei der DJK Geben­bach und am 31. August zu Hau­se gegen den TSV Großbardorf.

Der FCE II: Die zwei­te Mann­schaft des FC Ein­tracht Bam­berg ist am zwei­ten Spiel­tag der A Klas­se 1 Bam­berg am Sonn­tag, 1. August, bei der DJK Prie­gen­dorf zu Gast. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.