Stadt Bay­reuth tritt dem Trä­ger­ver­bund der Fach­stel­le für Demenz und Pfle­ge Ober­fran­ken bei

Logo der Stadt Bayreuth

Die Stadt Bay­reuth hat sich mit dem Trä­ger­ver­bund der Fach­stel­le für Demenz und Pfel­ge Ober­fran­ken ange­schlos­sen. OB Tho­mas Ebers­ber­ger hat den neu­en Koope­ra­ti­ons­ver­trag kürz­lich unterzeichnet.

Die Land­krei­se Bam­berg, Hof und Forch­heim bewar­ben sich 2019 gemein­sam um die Trä­ger­schaft der Fach­stel­le für Demenz und Pfle­ge Ober­fran­ken. Sie erhiel­ten den Zuschlag und instal­lier­ten am Land­rats­amt Bam­berg die Haupt- sowie am Land­rats­amt Hof die Außen­stel­le. Nun ver­grö­ßert sich der Trä­ger­ver­bund der Fach­stel­le um die kreis­frei­en Städ­te Bay­reuth, Bam­berg und Hof.

Die Fach­stel­le für Demenz und Pfle­ge Ober­fran­ken ver­steht sich als zen­tra­le Anlauf­stel­le in der Regi­on für alle Fra­gen rund um Demenz, Ange­bo­te zur Unter­stüt­zung im All­tag und Bera­tung in der Pfle­ge. Mit öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen – wie zuletzt dem Online-Fach­tag „Teil­ha­be­mög­lich­kei­ten schaf­fen für Men­schen mit Demenz“ – sen­si­bi­li­siert sie auf Trä­ger- und Betrof­fe­nen­ebe­ne für das The­ma in der Gesell­schaft. Die Fach­stel­le stößt die Schaf­fung demenz­freund­li­cher Struk­tu­ren an und berät inter­es­sier­te Trä­ger beim Auf­bau von Teil­ha­be- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­ten. Zudem dient sie pfle­ge­be­dürf­ti­gen und/​oder demen­z­er­krank­ten Men­schen und ihren Ange­hö­ri­gen als Lot­sin zu Bera­tungs- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­ten, um so die pas­sen­de Anlauf­stel­le leich­ter zu fin­den und die indi­vi­du­el­len Bela­stun­gen zu ver­rin­gern. Alle Lei­stun­gen der Fach­stel­le erfol­gen kosten­los und trä­ge­r­un­ab­hän­gig für ganz Oberfranken.

Die als Trä­ger betei­lig­ten Kom­mu­nen brin­gen bei den halb­jähr­li­chen Pla­nungs­tref­fen der Fach­stel­le für Demenz und Pfle­ge Ober­fran­ken Vor­schlä­ge für in ihrer Regi­on gewünsch­te Pro­jek­te, Aktio­nen und Ver­an­stal­tun­gen ein, die auf ganz Ober­fran­ken aus­ge­wei­tet wer­den kön­nen. In der Regi­on Bay­reuth sol­len zum Bei­spiel in Abstim­mung mit bera­ten­den Stel­len vor Ort flä­chen­deckend soge­nann­te Demenz-Part­ner-Schu­lun­gen auf den Weg gebracht wer­den, um nied­rig­schwel­lig das The­ma öffent­li­cher zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.