Woh­nungs­brand in Hall­stadter Mehrfamilienhaus

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

HALL­STADT, LKR. BAM­BERG. Sach­scha­den in Höhe von geschätz­ten 60.000 Euro ent­stand am Mitt­woch­vor­mit­tag bei einem Brand in der Woh­nung eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses. Ver­letzt wur­de nie­mand. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Kurz nach 10.50 Uhr bemerk­ten Zeu­gen eine star­ke Rauch­ent­wick­lung aus der Woh­nung im drit­ten Stock des sie­ben­stöcki­gen Hau­ses in der Stra­ße „Am Land­ge­richt“ und wähl­ten den Not­ruf. Rasch waren die Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Poli­zei vor Ort. Feu­er­wehr­ein­satz­kräf­te und Poli­zei­be­am­te brach­ten die Bewoh­ner des Hau­ses unver­sehrt ins Freie. Den Feu­er­wehr­leu­ten gelang es, die Flam­men schnell zu löschen, den­noch wur­den die Wohn­räu­me zum Teil stark in Mit­lei­den­schaft gezogen.

Beam­te der Kri­po Bam­berg nah­men vor Ort die Ermitt­lun­gen zur der­zeit noch unkla­ren Ursa­che des Bran­des auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.