Land­rats­amt Forch­heim infor­miert: Sach­stand Stein­bruch Gräfenberg

Pres­se­mit­tei­lung zum immis­si­ons­schutz­recht­li­chen Geneh­mi­gungs-ver­fah­ren für den Stein­bruch der Fa. Bärn­reu­ther + Deu­er­lein in Gräfenberg:

Die Fa. Bärn­reu­ther + Deu­er­lein hat für ihren Kalk­stein­bruch in Grä­fen­berg die Geneh­mi­gung einer wesent­li­chen Ände­rung der Stand­ort­ka­te­go­rie bis C1 bean­tragt. Bereits im August und Sep­tem­ber letz­ten Jah­res wur­de ein Teil der Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung (öffent­li­che Aus­le­gung) in die­sem Ver­fah­ren durchgeführt.

Im Zuge der wei­te­ren Prü­fung der Geneh­mi­gungs­fä­hig­keit des Antra­ges wur­den vom Was­ser­wirt­schafts­amt Kro­nach vor kur­zem neue Infor­ma­tio­nen vor­ge­legt. Die­se las­sen zum jet­zi­gen Kennt­nis­stand eine Geneh­mi­gung des Antrags in der vor­lie­gen­den Form nicht zu.

Das Land­rats­amt Forch­heim befin­det sich des­halb im Aus­tausch mit dem Vor­ha­ben­trä­ger, ob bzw. in wel­cher Form das Ver­fah­ren und der im Raum ste­hen­de Erör­te­rungs­ter­min durch­ge­führt wer­den. Sobald eine Ent­schei­dung über die wei­te­re Vor­ge­hens­wei­se getrof­fen wur­de, wird das Land­rats­amt Forch­heim die Öffent­lich­keit über den wei­te­ren Ablauf informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.