Bam­berg: Musik­schu­le sagt „Thank you for the music“

Zwei gro­ße Video­pro­jek­te sind online

Musikschule_Thank You For The Music / Screenshot: Privat

Musikschule_​Thank You For The Music / Screen­shot: Privat

Coro­nabe­dingt dür­fen grö­ße­re Ensem­bles und Orche­ster unter Beach­tung der gel­ten­den Hygie­ne­maß­nah­men erst seit Mit­te Juni 2021 wie­der gemein­sam pro­ben. Die Städ­ti­sche Musik­schu­le Bam­berg hat daher bereits im Mai zwei gro­ße Video­pro­jek­te ins Leben geru­fen: Alle Musi­zie­ren­den haben ein­zeln zu Hau­se mit ihrem Smart­pho­ne ein Video auf­ge­nom­men, das anschlie­ßend mit allen ande­ren Vide­os zusam­men­ge­schnit­ten wur­de. Ins­ge­samt 58 vor­wie­gend jün­ge­re Instrumentalist:innen und Sänger:innen haben nach Instru­men­ten­grup­pen getrennt fünf Volks­lie­der ein­ge­spielt, die als Quod­li­bet zusam­men passen.

Für die Älte­ren stand der bekann­te ABBA-Song „Thank you for the music“ auf dem Noten­stän­der, der mit 51 Musi­zie­ren­den auf­ge­nom­men wer­den konn­te. Beim Som­mer­kon­zert der Städ­ti­schen Musik­schu­le am 18. Juli 2021 konn­te das Video unter gro­ßem Bei­fall erst­mals prä­sen­tiert werden.

Zu sehen sind bei­de Vide­os auf dem städ­ti­schen You­Tube-Kanal unter fol­gen­den Links:

Thank you for the music: https://​you​tu​.be/​5​2​N​c​h​q​O​a​sw4

Quod­li­bet: https://​you​tu​.be/​B​v​e​U​V​u​c​M​rwg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.