DLRG Bur­ge­brach und AOK Bam­berg wei­sen auf die Rele­vanz der Schwimm­aus­bil­dung in den Schu­len hin

Akti­on „Siche­re Schwimmer“

Die Namen der Personen auf dem Foto von links nach rechts: Dorothea Hilgert AOK Gesundheitsfachkraft für Bewegung Franz Fuchs 1. Vorsitzender DLRG Burgebrach Dr Edith Kleber Schulleiterin GS Burgebrach Carolin Seelbach DLRG Schwimmtrainerin Susanne Kühhorn Klassenlehrerin der 4.Klasse / Foto: AOK

Die Namen der Per­so­nen auf dem Foto von links nach rechts: Doro­thea Hil­gert AOK Gesund­heits­fach­kraft für Bewe­gung Franz Fuchs 1. Vor­sit­zen­der DLRG Bur­ge­brach Dr Edith Kle­ber Schul­lei­te­rin GS Bur­ge­brach Caro­lin Seel­bach DLRG Schwimm­trai­ne­rin Susan­ne Küh­horn Klas­sen­leh­re­rin der 4.Klasse / Foto: AOK

Fast 60% der zehn­jäh­ri­gen Kin­der sind kei­ne siche­ren Schwim­mer. Die­ses Ergeb­nis lie­fer­te 2017 eine For­sa Umfra­ge und rück­te damit auch den Schwimm­un­ter­richt an Schu­len wie­der in den Fokus. Die Coro­na­pan­de­mie hat die­se Lage noch­mal deut­lich ver­schärft, denn der Schwimm­un­ter­richt konn­te in vie­len Schu­len nur ein­ge­schränkt stattfinden.

Die DLRG-Jugend und die AOK Bay­ern unter­stüt­zen seit vie­len Jah­ren den Schwimm­un­ter­richt in Bay­erns Schu­len und konn­ten so schon mehr als 15.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu siche­ren Schwim­mern aus­bil­den, auch an der Grund­schu­le Burgebrach.

„Im letz­ten Schul­jahr konn­te der Schwimm­un­ter­richt nur eige­schränkt statt­fin­den, die Kin­der haben viel ver­lernt“, betont Schwimm­trai­ne­rin Caro­lin Seel­bach von der DLRG_​Burgebrach. „Es ist unbe­dingt not­wen­dig, dass im kom­men­den Schul­jahr wie­der ver­mehrt Schwimm­un­ter­richt statt­fin­det, um die Zahl der Nicht­schwim­mer zu redu­zie­ren. Die Akti­on Siche­re Schwim­mer ist dabei eine gro­ße Hilfe.“

„Durch die­ses Pro­jekt kön­nen wir den Schwimm­un­ter­richt opti­mal unter­stüt­zen und in klei­ne­ren Grup­pen indi­vi­du­ell auf die Kin­der ein­ge­hen“, ergänzt Doro­thea Hil­gert, Gesund­heits­fach­kraft der AOK Direk­ti­on Bam­berg. „So macht das Schwim­men­ler­nen mehr Spaß und viel­leicht blei­ben die Kin­der dann auch bei die­ser Was­ser­sport­art. Sie ist nach­weis­lich eine der gesün­de­sten Bewe­gungs­ak­ti­vi­tät, die den gan­zen Kör­per for­dert und das Herz-Kreis­lauf-System stärkt.“

Trotz der wid­ri­gen Umstän­de konn­ten durch die Unter­stüt­zung der Akti­on Siche­re Schwim­mer an der Grund­schu­le Bur­ge­brach in die­sem Jahr 153 Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu siche­ren Schwim­mern aus­ge­bil­det werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.