Bay­reuth: Neue Wege bei der Brandschutzerziehung

Symbolbild Polizei

Bay­reuth – Der Stadt­feu­er­wehr­ver­band und die Stadt Bay­reuth gehen bei der Brand­schutz­er­zie­hung neue Wege. Um die Grund­schu­len bei ihrem Unter­richts­ziel zu unter­stüt­zen, wur­den jetzt Haus­auf­ga­ben­hef­te für die zukünf­ti­gen Dritt­kläss­ler ver­teilt. Gemein­sam haben Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger (links), Vor­sit­zen­der des Stadt­feu­er­wehr­ver­ban­des Tho­mas Bauske (2. von rechts) und Stadt­brand­rat Ralph Herr­mann (rechts) rund 80 Hef­te an die Grund­schu­le Her­zo­g­hö­he gebracht. Schul­lei­te­rin Hei­ke Paint­may­er nahm die­se mit einer klei­nen Schü­ler­de­le­ga­ti­on in Emp­fang. Es wur­de gleich geblät­tert und vor­ge­le­sen. Im Lau­fe des Schul­jah­res wer­den The­men rund ums Feu­er, aber auch die Gefah­ren von Was­ser und Eis erklärt.

Brand­schutz­er­zie­hung mit Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger und dem Vor­sit­zen­den des Stadt­feu­er­wehr­ver­ban­des Tho­mas Bauske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.