Uehl­fel­der MdL Gabi Schmidt zum Bund-Län­der-Städ­te­bau­för­de­rungs­pro­gramm 2021

MdL Gabi Schmidt
MdL Gabi Schmidt © Abgeordnetenbüro Schmidt

Städ­te­bau­för­de­rung: Mehr als 1,2 Mil­lio­nen Euro für Kom­mu­nen im Landkreis

Uehl­feld. Die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gabi Schmidt (Freie Wäh­ler) freut sich sehr, dass die Kom­mu­nen des Land­krei­ses Neustadt/​Aisch – Bad Winds­heim umfang­reich durch das Bund-Län­der-Städ­te­bau­för­de­rungs­pro­gramm 2021 unter­stützt wer­den: Gleich neun der 25 unter­stütz­ten mit­tel­frän­ki­schen Orte kom­men aus dem Landkreis.

So erhält Schmidts Hei­mat­ge­mein­de Uehl­feld 468 000 Euro, Münch­stein­ach 222 000 Euro, Lan­gen­feld 144 000 Euro, Burg­bern­heim und Dachs­bach jeweils 120 000 Euro, Uffen­heim 60 000 Euro, Markt­ber­gel 42 000 Euro und Ger­hards­ho­fen sowie Ille­sheim jeweils 30 000 Euro. Ins­ge­samt wer­den in den Pro­gram­men „Leben­di­ge Zen­tren“, „Sozia­ler Zusam­men­halt“ und „Wachs­tum und nach­hal­ti­ge Erneue­rung“ 486 baye­ri­schen Gemein­den mit Mit­teln von Bund und Land gefördert.

„Unter­stützt wer­den die Kom­mu­nen bei der Erstel­lung von Kon­zep­ten und der Umset­zung von Maß­nah­men zur Anpas­sung, Stär­kung und Revi­ta­li­sie­rung ihrer Zen­tren und Quar­tie­re“, erklärt Schmidt, die auch Mit­glied des Haus­halts­aus­schus­ses des Land­tags ist. Der För­der­satz betra­ge in der Regel 60 Prozent.

Die Abge­ord­ne­te der Frei­en Wäh­ler mahn­te, dass die Kom­mu­nen bei den Maß­nah­men der Städ­te­bau­för­de­rung aber auch an den Hoch­was­ser­schutz den­ken soll­ten. „Gera­de die Über­schwem­mungs­er­eig­nis­se der ver­gan­ge­nen Wochen haben gezeigt, dass man nur dort eine Ver­sie­ge­lung vor­neh­men soll­te, wo dies unbe­dingt nötig ist“, sagt Schmidt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.