Die Stadt­rats­frak­ti­on „Bam­ber­ger Bür­ger­block“ (BBB) for­dert bei Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke Kon­se­quen­zen für das Han­deln von 3 Stadtratsmitglieder.

Die Stadt­rä­te Dr. Brüncker, Büch­ner und Weich­lein ver­lang­ten vor weni­gen Wochen, dass der Ober­bür­ger­mei­ster in Fol­ge der soge­nann­ten Rat­haus­af­fä­re zurück­tre­ten soll. Die­se For­de­rung ist zu einem Zeit­punkt gekom­men, wo die Ermitt­lun­gen noch lau­fen und weder Ergeb­nis noch Emp­feh­lung der Behör­den über­ge­ben wur­den. Die Stadt­rä­te des Bam­ber­ger Bür­ger­blocks Nor­bert Tscher­ner, Andre­as Trif­fo und Hans-Jür­gen Eich­fel­der sehen durch die­se Vor­ge­hens­wei­se das Anse­hen des Stadt­ra­tes beschä­digt, da die­se Rück­tritts­for­de­rung einer Vor­ver­ur­tei­lung gleich kommt. Dies sei unan­stän­dig und hat in einem demo­kra­ti­schen Haus nichts ver­lo­ren. Der BBB for­dert daher, dass die oben genann­ten Stadt­rä­te, auf­grund ihrer Ver­feh­lung das Stadt­rats­man­dat nie­der­le­gen sollen.

Antrag Ver­feh­lun­gen Stadt­rats­mit­glie­der (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.