Bad Staf­fel­stein (Land­kreis Lich­ten­fels): „Testun­gen noch bis Ende Juli mög­lich“ – Coro­na-Schnell­test-Zen­trum in Bad Staf­fel­stein pausiert

Foto: BRK-Kreisverband Lichtenfels I Archivbild Das BRK-Corona-Schnelltest-Zentrum in Bad Staffelstein pausiert ab August. Es wurde Ende März kurzfristig in Betrieb genommen und hat bisher rund 2.500 Testungen durchgeführt.

Foto: BRK-Kreis­ver­band Lich­ten­fels I Archiv­bild
Das BRK-Coro­na-Schnell­test-Zen­trum in Bad Staf­fel­stein pau­siert ab August. Es wur­de Ende März kurz­fri­stig in Betrieb genom­men und hat bis­her rund 2.500 Testun­gen durchgeführt.

Lichtenfels/​Bad Staf­fel­stein. Das BRK-Coro­na-Schnell­test-Zen­trum in Bad Staf­fel­stein legt ab August eine Pau­se ein. „In den letz­ten Wochen hat der Bedarf an Schnell­tests sehr stark abge­nom­men, so dass es der­zeit nicht mehr not­wen­dig ist, die­ses Ange­bot als Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on wei­ter auf­recht zu erhal­ten. Durch die Apo­the­ken ist die Ver­sor­gung der Bevöl­ke­rung mit Schnell­tests sicher­ge­stellt, wes­halb wir unse­ren Rot­kreuz-Hel­fe­rin­nen und ‑Hel­fern, die seit Ende März unun­ter­bro­chen im Ein­satz sind, nun eine Pau­se gön­nen kön­nen“, erklärt Micha­el Göbel, der als ehren­amt­li­cher Koor­di­na­tor für das Test­zen­trum zustän­dig ist. „Wir alle hof­fen, dass wir von einer wei­te­ren Infek­ti­ons­wel­le ver­schont blei­ben. Soll­te die­se jedoch kom­men, kön­nen wir unser Schnell­test-Zen­trum jeder­zeit wie­der hoch­fah­ren. Die Struk­tu­ren und die Aus­stat­tung blei­ben erhal­ten und unse­re Ein­satz­kräf­te wer­den selbst­ver­ständ­lich zur Stel­le sein, wenn es not­wen­dig ist“, so Göbel weiter.

Das Coro­na-Schnell­test-Zen­trum im Bad Staf­fel­stei­ner BRK-Kata­stro­phen­schutz-Zen­trum wur­de am 29. März 2021 im Auf­trag des Land­krei­ses Lich­ten­fels in Betrieb genom­men. Die Ein­satz­kräf­te vom Roten Kreuz bie­ten die so genann­ten „Bür­ger­testun­gen“ an und füh­ren zusätz­lich auch Testun­gen von Ange­hö­ri­gen der BRK-Wohn- Pfle­ge­hei­me im Land­kreis Lich­ten­fels sowie von haupt- und ehren­amt­li­chen BRK-Ein­satz­kräf­ten durch. Bis­her wur­den rund 2.500 Schnell­testun­gen – davon knapp 1.000 allein im Monat Mai – vor­ge­nom­men. Die Schnell­tests wer­den noch bis Ende Juli – letz­ter Test­tag ist Frei­tag, der 30.07.2021 – ange­bo­ten und kön­nen über die Inter­net­sei­te www​.brk​-lif​.de online ver­ein­bart wer­den. Der BRK-Kreis­ge­schäfts­füh­rer Tho­mas Petrak zeigt sich zufrie­den: „Unse­ren Rot­kreuz-Ein­satz­kräf­ten mit dem ehren­amt­li­chen Koor­di­na­tor Micha­el Göbel an der Spit­ze gebührt gro­ßer Dank und Aner­ken­nung. Das Test­zen­trum wur­de in kür­ze­ster Zeit in Betrieb genom­men, als es not­wen­dig war und wird bis heu­te mit gro­ßem Enga­ge­ment durch­ge­führt. Wir freu­en uns, als Rotes Kreuz damit einen wei­te­ren Bei­trag zur Ein­däm­mung der Coro­na-Pan­de­mie im Land­kreis Lich­ten­fels gelei­stet zu haben.“