Tüchers­feld: „Kommst du zum Rab­bi.….“ – Humor­vol­ler Abend mit Rai­ner Streng und dem Trio „Trin Schu­ka Morsch“

plakat_​Rabbi_​2021

FSMT_QR-Code_Kommst du zum Rabbi

FSMT_­QR-Code_­Kommst du zum Rabbi

TÜCHERS­FELD. „Kommst du zum Rab­bi…“ der humor­vol­le Abend mit Rai­ner Streng und dem Trio „Trin Schu­ka Morsch“ im Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um am Don­ners­tag, den 5. August 2021, um 18.30 Uhr. Rai­ner Streng setzt sich in sei­nem Pro­gramm „Kommst du zum Rab­bi…“ span­nungs­ge­la­den mit dem viel­schich­ti­gen und gewitz­ten jüdi­schen Humor aus­ein­an­der. Bei die­sem tief­sin­ni­gen Humor geht es in erster Linie nicht um das laut­hals los­pru­sten, son­dern um das ver­schmitz­te Lächeln und das brei­te Grin­sen. Ein sol­cher Abend kommt natür­lich nicht ohne den Mei­ster der jüdi­schen Sati­re, Ephraim Kis­hon, aus. Er und sei­ne „beste Ehe­frau von allen“ war­ten bei­spiels­wei­se seit gerau­mer Zeit auf die Lie­fe­rung des Schrei­ners Josef Neben­zahl. Die bei­den War­ten­den grün­de­ten mit ande­ren Kun­den Neben­zahls einen ste­tig und schnell wach­sen­den Club. Die Ver­eins­zeit­schrift „Ewig­keit“ erscheint gar monat­lich und die Bas­ket­ball­mann­schaft des Ver­eins trai­niert zwei­mal die Woche! Was man noch so alles als Club­mit­glied erlebt, zeigt den Zuhö­rern der ver­gnüg­li­che Abend im Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um mit dem bekann­ten Forch­hei­mer Lite­ra­tur­künst­ler Rai­ner Streng. Muse­ums­lei­ter Dr. Jens Kraus freut sich rie­sig auf die Ver­an­stal­tung: „Ephraim Kis­hon lese ich seit mei­ner Jugend­zeit und vie­le der Geschich­ten haben sich in mein Gehirn hin­ein­ge­brannt.“ Die Lesung mit musi­ka­li­scher Unter­ma­lung wird von der Part­ner­schaft für Demo­kra­tie im Land­kreis Bay­reuth unter­stützt und ist ein Bei­trag des Frän­ki­sche Schweiz-Muse­ums zum Gedenk­jahr „1700 Jah­re Jüdi­sches Leben in Deutschland“.

Bei schö­nen Wet­ter fin­det die Ver­an­stal­tung im Muse­ums­hof statt, bei schlech­ter Wit­te­rung ist als Aus­weich­ort die Kir­che in Tüchers­feld vor­ge­se­hen. Es gibt maxi­mal 45 Plät­ze und es gel­ten aktu­el­le Coro­na­re­geln. Die Ver­an­stal­tung ist online buch­bar: www​.fra​en​ki​sche​-schweiz​-muse​um​.de/​e​i​n​t​r​i​t​t​s​p​r​e​i​s​e​#​!​/​e​/​6​0​b​f​6​0​e​f​e​a​e​3​f​5​1​e​1​9​9​3​8​6​e​b​0​e​6​5​0​e99

Es ist auch mög­lich sich unter 09242–741 70 90 anzumelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.