Bam­berg: Appell: frei­wil­lig testen vor Ver­an­stal­tun­gen – Coro­na-Koor­di­nie­rungs­grup­pe spricht Emp­feh­lung aus

Bam­berg – Heu­te tag­te die Koor­di­nie­rungs­grup­pe-Coro­na von Stadt und Land­kreis Bam­berg im Hegel­saal der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le. The­men waren unter ande­rem die aktu­el­le Pan­de­mie-Lage sowie die Fort­schrit­te bei der Coro­na-Schutz­imp­fung in der Regi­on. Als Ergän­zung zum Ange­bot im Impf­zen­trum Bam­berg sind die mobi­len Teams des Impf­zen­trums Bam­berg zusätz­lich in Außen­ein­sät­zen vor Ort. Wei­te­re dezen­tra­le Impf­ter­mi­ne sind geplant.

Die Imp­fun­gen sol­len zur Immu­ni­sie­rung wei­ter Bevöl­ke­rungs­tei­le bei­tra­gen. Mit Blick auf den Som­mer, die Feri­en­zeit und auch eini­ge coro­na­kon­for­me Ver­an­stal­tun­gen, ent­schlos­sen sich die Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Koor­di­nie­rungs­grup­pe zu einem Appell: Wer vor­hat, an einer Ver­an­stal­tung teil­zu­neh­men, möge sich vor­her frei­wil­lig testen las­sen. Für Ver­an­stal­tun­gen gel­ten stren­ge Auf­la­gen, etwa ein Hygie­nekon­zept sowie die Ein­hal­tung der gel­ten­den Abstands­re­geln. Mit Blick auf die Ent­wick­lung der Inzi­denz­wer­te wird Bür­ge­rin­nen und Bür­gern gleich­wohl emp­foh­len, vor­ab einen Coro­na­test zu machen, um sich und ande­re zu schützen.

Dr. Susan­ne Paul­mann, Lei­te­rin des Gesund­heits­am­tes, macht auf­merk­sam: Ab einer Inzi­denz von 50 greift bei kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tun­gen die 3‑G-Regel: Zutritt haben dann nur geimpf­te, gene­se­ne oder nega­tiv gete­ste­te Per­so­nen. „Aktu­ell fal­len knapp zehn Pro­zent der gemel­de­ten Fäl­le durch einen posi­ti­ven Schnell­test auf, ohne, dass Sym­pto­me vor­la­gen. Daher ist zur Ver­mei­dung einer Wei­ter­ver­brei­tung von Infek­tio­nen auf Ver­an­stal­tun­gen die 3‑G-Regel bereits jetzt schon emp­feh­lens­wert, auch in Anbe­tracht der aktu­ell stei­gen­den Inzidenzen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.