Bay­reuth: Bene­fiz­kon­zert zugun­sten der Men­schen in den hoch­was­ser­ge­schä­dig­ten Gebie­ten Deutschlands

Görg, Riedel, Hildebrandt (c) privat

Görg, Rie­del, Hil­de­brandt © privat

Ein kon­trast­rei­ches Pro­gramm für Trom­pe­te, Posau­ne und Orgel wird am Sams­tag, den 24. Juli 2021 um 19 Uhr in der Stadt­kir­che Bay­reuth dar­ge­bo­ten. Die inter­na­tio­nal gefei­er­ten Musi­ker Moritz Görg (Trompete/​Würzburg), Tobi­as Hil­de­brandt (Posaune/​Wiesbaden) und Micha­el Rie­del (Orgel/​Frankfurt a.M.) ste­hen seit 2015 gemein­sam auf der Büh­ne und wer­den in die­ser außer­ge­wöhn­li­chen Instru­men­ten­kom­bi­na­ti­on Neue und Alte Musik, Fest­li­ches und Besinn­li­ches, Bekann­tes und sel­ten Gehör­tes musi­zie­ren. Auf dem Pro­gramm ste­hen Wer­ke von John Hin­ges­ton, Gio­van­ni Bat­ti­sta Ric­cio, Mey­er Kup­fer­man u.a.

Die Ein­nah­men des Kon­zerts kom­men voll­stän­dig den Men­schen in den hoch­was­ser­ge­schä­dig­ten Gebie­ten West­deutsch­lands zugu­te. Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Micha­el Dorn, Kan­tor an der Stadt­kir­che Bay­reuth, sagt dazu: „Die Not, die durch das unfass­ba­re Hoch­was­ser in unse­rem Land in den ver­gan­ge­nen Tagen ent­stan­den ist, macht uns alle sprach­los. Die Künst­ler ver­zich­ten auf ein Hono­rar und die Stadt­kir­chen­ge­mein­de stellt ihre Räum­lich­kei­ten sowie ihre Logi­stik zur Ver­fü­gung. Es ist uns ein Anlie­gen, den Erlös des Kon­zerts am kom­men­den Sams­tag an die Hilfs­ak­ti­on der Dia­ko­nie Kata­stro­phen­hil­fe weiterzuleiten.“

Der Ein­tritt ist frei, um Spen­den wird gebeten.

Die Kon­to­ver­bin­dung der Dia­ko­nie Kata­stro­phen­hil­fe lautet:

IBAN: DE68520604100000502502

BIC: GENODEF1EK1

Evan­ge­li­sche Bank

Spen­den­stich­wort: Hoch­was­ser-Hil­fe Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.