Bam­berg: Dezen­tra­les Imp­fen wird aus­ge­wei­tet – Stadt­teil­ter­min auch bald in der Gartenstadt

Fotonachweis: Pressestelle Stadt Bamberg/Anna Lienhardt Bildunterschrift: Bertrand Eitel (Amt für Inklusion), Mehmet Cetindere (DITIB Bamberg), Oberbürgermeister Andreas Starke und Florim Gashi (Vorsitzender Deutsch-Albanischer Kulturverein „Dardania Bamberg“ e.V.), v.l.;

Foto­nach­weis: Pres­se­stel­le Stadt Bamberg/​Anna Lien­hardt
Bild­un­ter­schrift: Bert­rand Eitel (Amt für Inklu­si­on), Meh­met Cet­in­de­re (DITIB Bam­berg), Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und Flo­rim Gashi (Vor­sit­zen­der Deutsch-Alba­ni­scher Kul­tur­ver­ein „Dar­da­nia Bam­berg“ e.V.), v.l.;

Dezen­tra­le Impf­ak­tio­nen wur­den in der Gereuth, in Bam­berg-Ost und in Bam­berg-Nord bereits erfolg­reich durch­ge­führt. Die­se Woche gibt es noch ein Ange­bot in Bam­berg-Süd­west und zwar am Frei­tag, 23. Juli. Mit einem Ter­min eine Woche spä­ter ist nun auch die Gar­ten­stadt ver­tre­ten. Die dezen­tra­len Impf­an­ge­bo­te sind eine Ergän­zung zum Bam­ber­ger Impf­zen­trum, um mög­lichst vie­le Men­schen zu erreichen.

Der Impf­ter­min in Bam­berg-Nord fand für alle Impf­wil­li­gen auf dem Gelän­de der DITIB Moschee statt. Bam­bergs Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke schau­te vor Ort vor­bei und bedank­te sich, dass dort Räum­lich­kei­ten für die Impf­ak­ti­on zur Ver­fü­gung gestellt wur­den. Auch lob­te er die ehren­amt­li­che Unter­stüt­zung durch die DITIB und den Deutsch-Alba­ni­schen Kul­tur­ver­ein „Dar­da­nia Bam­berg“ e.V.

Wer im Berg­ge­biet wohnt und kurz­ent­schlos­sen ist, kann sich noch für die Imp­fung in Bam­berg-Süd­west­/­Ba­ben­ber­ger Vier­tel am Frei­tag, 23. Juli, von 9 bis 12 Uhr, anmel­den. Sie wird im Stad­teil­bü­ro­/­frei-Raum am Baben­ber­ger­ring 71 durch­ge­führt. Impf­wil­li­ge mel­den sich tele­fo­nisch oder per­sön­lich im Stadt­teil­bü­ro: Die Sprech­zei­ten sind am Don­ners­tag noch von 13 bis 17 Uhr. Eine tele­fo­ni­sche Anmel­dung ist unter der Num­mer 0174/6352894 möglich.

Neu hin­zu­ge­kom­men ist der Ter­min in der Gar­ten­stadt am 30. Juli von 13 bis 16 Uhr im Kuni­gun­den­saal in der See­hof­stra­ße 41. Wer sich dort imp­fen las­sen möch­te, mel­det sich ab Mon­tag, 26. Juli, unter fol­gen­der Tele­fon­num­mer im Amt für Inklu­si­on: 0951/87–1447. Die Sprech­zei­ten sind Mon­tag, Diens­tag, Mitt­woch und Don­ners­tag von 9 bis 13 Uhr.

Die Coro­na-Schutz­imp­fung wird in allen Stadt­tei­len von Ärz­tin­nen und Ärz­ten des Impf­zen­trums mit den Impf­stof­fen von Bio­N­Tech oder John­son & John­son durchgeführt.

Wenn mög­lich, regi­strie­ren Sie sich bit­te vor­her online für die Imp­fung: https://​impf​zen​trum​.bay​ern/​c​i​t​z​en/. Zum Impf­ter­min brin­gen Sie bit­te Per­so­nal­aus­weis und Impf­pass mit.

Die Anwoh­ner wur­den über die dezen­tra­len Impf­an­ge­bo­te in den Stadt­tei­len vor­ab infor­miert. Bei wei­te­ren Fra­gen zu Coro­na und zur Imp­fung gibt es Infor­ma­tio­nen z.B. unter www​.stadt​.bam​berg​.de/​A​l​l​e​s​-​W​i​c​h​t​i​g​e​-​z​u​-​C​o​r​ona oder www​.impf​zen​trum​-bam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.