Coburg: City­ma­nage­ment der Pro­jekt­grup­pe Stadt­ma­cher, Ein­zel­han­del und Gastro­no­mie bele­ben Innenstadt

Lang­sam, aber sicher kehrt das Leben in die Cobur­ger Innen­stadt zurück. Das City­ma­nage­ment der Pro­jekt­grup­pe Stadt­ma­cher arbei­tet zusam­men mit Ein­zel­händ­lern und Gastro­no­men auf Hoch­tou­ren dar­an, die Innen­stadt zu ihrer alten Form wie­der zu bele­ben. Solan­ge die Inzi­den­zen nied­rig sind wird viel ange­bo­ten, um den Cobur­gern und Cobur­ge­rin­nen sowie Gästen von Außer­halb ihre schö­ne Stadt wie­der näher zu brin­gen. Bereits im Juni star­te­te die neu ins Leben geru­fe­ne After-Work-Rei­he. Mit­te Juli fand das näch­ste After-Work-Shop­ping statt. Zahl­rei­che Geschäf­te öff­ne­ten bis 20:00 Uhr und man konn­te die Innen­stadt bis in die Abend­stun­den genie­ßen. Nach 20:00 Uhr begrüss­te die Cobur­ger Gastro­no­mie ihre Besu­cher. Die­se After-Work-Shop­ping steht unter dem Mot­to „Jetzt wird’s zünf­tig“ – klei­ne, aber fei­ne Über­ra­schun­gen sor­gen für ein ent­spann­tes After-Work-Erlebnis.

Auch die Ein­zel­händ­ler haben lie­be­vol­le Aktio­nen vor­be­rei­tet. Außer­dem wer­den eini­ge wie­der die Flä­che vor ihrem Laden nut­zen, um ihren Kun­din­nen noch näher zu sein. Das näch­ste After-Work-Erleb­nis steht schon in den Start­lö­chern. Am 5.August wird’s pünkt­lich zu den Som­mer­fe­ri­en som­mer­lich in der Stadt! Die klei­nen, inha­ber­ge­führ­ten Geschäf­te ver­kau­fen mit viel Herz­blut, machen Coburg beson­ders und geben der Stadt ihr Gesicht. Wenn Coburg lebens- und lie­bens­wert blei­ben soll, braucht der Han­del Kun­din­nen und deren Unter­stüt­zung. Freund­li­che Grü­ße von den Stadtmachern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.