Toten Säug­ling in Hein­ers­reuth gefunden

symbolfoto polizei

Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken und der Staats­an­walt­schaft Bayreuth

HEIN­ERS­REUTH, LKR. BAY­REUTH. Der Leich­nam eines Säug­lings wur­de am Mon­tag­mit­tag vor einem Wohn­haus in Hein­ers­reuth gefun­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat zusam­men mit der Staats­an­walt­schaft Bay­reuth die Ermitt­lun­gen übernommen.

Gegen 12.30 Uhr fand eine Zeu­gin vor dem Mehr­fa­mi­li­en­haus den Leich­nam eines Neu­ge­bo­re­nen in einem Abfall­be­hält­nis und wähl­te den Notruf.

Zur Klä­rung der genau­en Todes­ur­sa­che ord­ne­te die Staats­an­walt­schaft die Durch­füh­rung einer rechts­me­di­zi­ni­schen Unter­su­chung an. Zudem führ­ten Spe­zia­li­sten der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth Spu­ren­si­che­rungs­maß­nah­men am Ein­satz­ort durch.

Das Fach­kom­mis­sa­ri­at bei der Bay­reu­ther Kri­mi­nal­po­li­zei nahm in enger Zusam­men­ar­beit mit der Staats­an­walt­schaft Bay­reuth die Ermitt­lun­gen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.