Töd­li­cher Rad­un­fall in Effeltrich

symbolfoto polizei

EFFELTRICH, LKR. FORCH­HEIM. Ein 34-jäh­ri­ger Rad­fah­rer wur­de am Mon­tag­mor­gen tot auf­ge­fun­den. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim hat zur Klä­rung die Unfall­er­mitt­lun­gen aufgenommen.

Gegen 4 Uhr mor­gens fand ein auf­merk­sa­mer Zeu­ge den Mann aus dem Land­kreis Forch­heim auf einem Rad­weg lie­gend. Die­ser führt ent­lang der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße zwi­schen Effeltrich und Pox­dorf. Trotz sofor­ti­ger Reani­ma­ti­on und schnell hin­zu­ge­ru­fe­nen Ret­tungs­kräf­ten starb der Gestürz­te noch vor Ort. Der genaue Unfall­her­gang ist aktu­ell noch Gegen­stand der Ermitt­lun­gen. Die Staats­an­walt­schaft beauf­trag­te einen Sach­ver­stän­di­gen zur Unfall­stel­le, der die poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen unterstützte.

Die ermit­teln­den Beam­ten suchen Zeu­gen, die zum Unfall­ge­sche­hen oder zum Zeit­raum vor dem Unfall Anga­ben machen kön­nen. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Tel.-Nr. 09191/7090–0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.