B 279: Erneue­rung der Main­que­rung süd­lich Bau­nach – Beginn des 3. Bauabschnitts

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg beginnt am Mon­tag, den 19. Juli 2021 mit dem drit­ten und letz­ten Bau­ab­schnitt zur Erneue­rung der Main­que­rung süd­lich von Bau­nach, im Zuge der Bun­des­stra­ße 279.

Dort wird eine Behelfs­um­fah­rung errich­tet, auf der der Ver­kehr wäh­rend der Bau­zeit an der Bau­stel­le vor­bei­ge­führt wird. Auch Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer wer­den über die­se par­al­lel ver­lau­fen­de Umfah­rung geleitet.

Nach Fer­tig­stel­lung der Behelfs­um­fah­rung wird mit dem Abbruch der alten Brücke und anschlie­ßend dem Bau des neu­en Brücken­bau­werks begonnen.

Der Ver­kehr wird wäh­rend der Bau­zeit nur gering­fü­gig beein­träch­tigt, ledig­lich für kur­ze Zeit­räu­me sind halb­sei­ti­ge Sper­run­gen erforderlich.

Die Fer­tig­stel­lung des drit­ten Bau­ab­schnit­tes ist für Ende 2022 geplant.

Mit dem Abbruch und dem Ersatz­neu­bau der Brücke über die Bau­nach wird dann auch die Lücke im Rad­we­ge­netz geschlossen.

Nach Abschluss der Brücken­bau­ar­bei­ten soll 2023 die anschlie­ßen­de Strecke bis zum Orts­ein­gang Bau­nach saniert werden.

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg bit­tet die Ver­kehrs­teil­neh­mer um erhöh­te Auf­merk­sam­keit im Bau­stel­len­be­reich und um Ver­ständ­nis für die unver­meid­ba­ren Beein­träch­ti­gun­gen und Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen wäh­rend der Bauzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.