Kulm­ba­cher Pro­jekt „Fünf Minu­ten Kul­tur zum Zuhö­ren“ gewinnt Son­der­preis „Unser Sozia­les Bayern“

Sozi­al­mi­ni­ste­rin Traut­ner: „Der Ein­satz für Senio­rin­nen und Senio­ren, die beein­drucken­de Krea­ti­vi­tät und die Lei­den­schaft aller Betei­lig­ten am Gewin­ner­pro­jekt „Fünf Minu­ten Kul­tur zum Zuhö­ren“ im Land­kreis Kulm­bach sind Aus­druck des gro­ßen Zusam­men­halts der Men­schen in die­ser Krisenzeit!“

Bay­erns Sozi­al­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner hat am 14. Juli 2021 in Mün­chen gemein­sam mit den Ver­tre­tun­gen der Bezirks­re­gie­run­gen den Son­der­preis „Unser Sozia­les Bay­ern“ in Höhe von jeweils 3.000 Euro an sie­ben Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger ver­lie­hen. Der Son­der­preis ist Teil der Initia­ti­ve „Unser Sozia­les Bay­ern: Wir hel­fen zusam­men!“. Die Initia­ti­ve wur­de im März 2020 gemein­sam mit den Baye­ri­schen Wohl­fahrts­ver­bän­den und den Baye­ri­schen Kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­den ins Leben geru­fen, um vor allem älte­ren Men­schen in der Coro­na-Pan­de­mie Unter­stüt­zung zu bie­ten. Der Son­der­preis macht das hier­bei erbrach­te wert­vol­le Enga­ge­ment der zahl­rei­chen Pro­jek­te und Initia­ti­ven in sei­ner gan­zen krea­ti­ven Viel­falt sichtbar.

Staatsministerin Carolina Trautner, Landrat Klaus Peter Söllner, Landkreis Kulmbach, Frau Heike Söllner, Leiterin des Koordinierungszentrums Bürgerschaftliches Engagement am Landratsamt Kulmbach, Herr Rüdiger Baumann, Theatermacher aus Kulmbach, die Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung Eva Gottstein und den Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz. Foto: StMAS / Göttert

Staats­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner, Land­rat Klaus Peter Söll­ner, Land­kreis Kulm­bach, Frau Hei­ke Söll­ner, Lei­te­rin des Koor­di­nie­rungs­zen­trums Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment am Land­rats­amt Kulm­bach, Herr Rüdi­ger Bau­mann, Thea­ter­ma­cher aus Kulm­bach, die Ehren­amts­be­auf­trag­te der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung Eva Gott­stein und den Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz. Foto: StMAS / Göttert

Die baye­ri­sche Sozi­al­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner gra­tu­liert dem Pro­jekt „Fünf Minu­ten Kul­tur zum Zuhö­ren“ im Land­kreis Kulm­bach: „Herz­li­chen Glück­wunsch an alle Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­den aus dem Land­kreis Kulm­bach, die Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger ange­ru­fen haben und am Tele­fon Gedich­te vor­ge­le­sen, gemein­sam musi­ziert oder auch Thea­ter­sze­nen zum Mit­hö­ren ange­bo­ten haben. Kul­tur auf die­sem sehr per­sön­li­chen Weg zu trans­por­tie­ren, ist eine wun­der­vol­le Idee, um Lebens­freu­de zu ver­mit­teln und die Her­zen der Men­schen höher­schla­gen lassen.“

Sozi­al­mi­ni­ste­rin Traut­ner zeigt sich vom Enga­ge­ment der Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger sehr beein­druckt: „Die geleb­te Soli­da­ri­tät der Men­schen egal wel­chen Alters hat mich in die­ser her­aus­for­dern­den Zeit tief bewegt. Die Initia­ti­ve „Unser sozia­les Bay­ern. Wir hel­fen zusam­men!“ zeigt ein­drucks­voll: Wir ste­hen für­ein­an­der ein, wir hel­fen ein­an­der und wir neh­men auf­ein­an­der Rück­sicht. Das Enga­ge­ment, die beein­drucken­de Krea­ti­vi­tät und die Lei­den­schaft der Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber für den Son­der­preis, sei es bei Ein­kaufs- und son­sti­gen All­tags­hil­fen, bei kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tun­gen oder Radio­sen­dun­gen spe­zi­ell für Senio­rin­nen und Senio­ren, sind nur eini­ge Bei­spie­le für den gro­ßen Zusam­men­halt unse­rer Gesell­schaft in die­ser Krisenzeit.“

In jedem baye­ri­schen Regie­rungs­be­zirk wur­de ein her­aus­ra­gen­des Pro­jekt mit dem Son­der­preis prä­miert. Die ins­ge­samt sie­ben Prei­se sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den sie unter: www​.unser​.sozia​les​.bay​ern​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.