Son­der­aus­stel­lung im Hei­mat­mu­se­um Eber­mann­stadt: „Patch­work – Tra­di­ti­on trifft Matis­se und schrä­ge Schnitte“

Aus­stel­lungs­er­öff­nung „Patch­work – Tra­di­ti­on trifft Matis­se und schrä­ge Schnit­te“ am 17.07.2021 um 19.00 Uhr

Foto Ausstellungsobjekt: Dr. Manfred Franze.

Foto Aus­stel­lungs­ob­jekt: Dr. Man­fred Franze.

Am Sams­tag, 17. Juli 2021 wird um 19:00 Uhr die neue Son­der­aus­stel­lung im Hei­mat­mu­se­um Eber­mann­stadt eröff­net. Tra­di­tio­nell soll die Ver­nis­sa­ge bei schö­nem Wet­ter unter dem Nuss­baum im Gar­ten hin­ter dem Bür­ger­haus mit einem klei­nen kul­tu­rel­len Som­mer­fest erfol­gen. Unter dem Titel „Tra­di­ti­on trifft Matis­se und schrä­ge Schnit­te“ stel­len Hand­ar­bei­te­rin­nen ihre Wer­ke vor. Aus­ge­stellt wer­den Quilts, Taschen, Wand­be­hän­ge und vie­les mehr. Dabei sind tra­di­tio­nel­le, künst­le­ri­sche und all­tags­taug­li­che Arbei­ten zu sehen. Die Fas­zi­na­ti­on, die von der Tech­nik des Ver­ar­bei­tens von „Flick­werk“ aus­geht, wie es ursprüng­lich ein­mal hieß, ist auch bei den Künst­le­rin­nen Bri­git­te Heim­beck, Bri­git­te Rich­ter, Son­ja Gra­sser, Elfrie­de Welch sowie in den viel­fäl­ti­gen Kurs­ar­bei­ten der Kul­tur­werk­statt Frän­ki­sche Schweiz Mor­schreuth zu spüren.

Das Hei­mat­mu­se­um Eber­mann­stadt, Bahn­hof­stra­ße 5, Tel. 09194 506–40, www​.hei​mat​mu​se​um​.eber​mann​stadt​.de ist bis 31.10.2021 geöffnet:

  • Mitt­woch von 15 bis 17 Uhr
  • Sonn- und Fei­er­ta­ge von 14 bis 17 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.