Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 16.07.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Jugend­li­che auf Diebestour

Zwei Mäd­chen im Alter von 14 und 15 Jah­ren waren am Don­ners­tag­nach­mit­tag auf Die­bes­tour im Erlan­ger Stadtzentrum.

Ein Laden­de­tek­tiv kam dem Duo auf die Schli­che. Als der Detek­tiv die Jugend­li­chen nach einem Dieb­stahl in einem Mode­la­den ertapp­te, kam wei­te­re Beu­te zum Vor­schein. Betrof­fen waren ins­ge­samt drei Beklei­dungs­ge­schäf­te im Zen­trum. Die bei­den Mäd­chen hat­ten es auf Kla­mot­ten und Schmuck abge­se­hen. Der Wert der auf­ge­fun­den Sachen beträgt etwa 100,- Euro. Die Beu­te wird wie­der an die betrof­fe­nen Läden ausgehändigt.

Die bei­den Jugend­li­chen aus dem Land­kreis Forch­heim wur­den ihren Eltern über­ge­ben. Gegen die Mäd­chen wur­den Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Ver­kehrs­un­fall – Zeu­gen gesucht

Ecken­tal – Bereits am ver­gan­ge­nen Sams­tag (10.07.2021) ereig­ne­te sich gegen 09:15 Uhr ein Ver­kehrs­un­fall im Kreu­zungs­be­reich Eschen­au­er Haupt­stra­ße / Klin­gen­stra­ße. Eine 36-Jäh­ri­ge aus Bran­den­burg stand mit ihrem schwar­zen Mer­ce­des Vito zunächst an der Rot­licht zei­gen­den Ampel in der Klin­gen­stra­ße. Beim Umschal­ten auf Grün­licht fuhr sie nach eige­nen Anga­ben in den Kreu­zungs­be­reich ein, um nach links in Rich­tung der Bun­des­stra­ße B 2 abzu­bie­gen. Hier­bei erfolg­te eine Kol­li­si­on mit dem schwar­zen Pkw Sko­da einer 60-jäh­ri­gen Ecken­ta­le­rin, die sich bereits auf der Haupt­stra­ße befand und eben­falls in Rich­tung B 2 fuhr. Die Betei­lig­ten blie­ben bei dem Anstoß glück­li­cher­wei­se unver­letzt, an den Fahr­zeu­gen ent­stand jedoch ein Sach­scha­den von eini­gen Tau­send Euro. Da bei­de Fah­re­rin­nen anga­ben, bei Grün­licht in den Kreu­zungs­be­reich ein­ge­fah­ren zu sein, sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Unfall­her­gang geben können.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch

Adels­dorf – Fahr­zeug­füh­rer unter Drogeneinfluss

Am Don­ners­tag­abend kon­trol­lier­ten Beam­te der Poli­zei Höchstadt einen 23 jäh­ri­gen Mann aus dem Land­kreis ERH mit sei­nem Pkw. Im Rah­men der Ver­kehrs­kon­trol­le konn­ten dro­gen­be­ding­te Auf­fäl­lig­kei­ten bei dem Mann fest­ge­stellt wer­den. Ein durch­ge­führ­ter Dro­gen­vor­test ver­lief anschlie­ßend posi­tiv auf gleich meh­re­re Betäu­bungs­mit­tel. Daher muss­te eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum Höchstadt durch­ge­führt wer­den. Die Wei­ter­fahrt wur­de dem Fahr­zeug­füh­rer für 24 Stun­den unter­sagt. Den Mann erwar­tet nun ein Buß­geld, sowie 1 Monat Fahrverbot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.