Ebrach: Wald­spiel­platz nun in Hand der Gemeinde

v.l.n.r. Florian Engelhardt (zuständiger Revierleiter), Barbara Ernwein (Leiterin Forstbetrieb Ebrach), Daniel Vinzens (Bgm. Markt Ebrach), Ralf Hofmann, Detlef Panzer und Markus Spörlein (Spielplatz-Ausschuss Ebrach) © Bayerische Staatsforsten, Christian Förster

v.l.n.r. Flo­ri­an Engel­hardt (zustän­di­ger Revier­lei­ter), Bar­ba­ra Ern­wein (Lei­te­rin Forst­be­trieb Ebrach), Dani­el Vin­zens (Bgm. Markt Ebrach), Ralf Hof­mann, Det­lef Pan­zer und Mar­kus Spör­lein (Spiel­platz-Aus­schuss Ebrach) © Baye­ri­sche Staats­for­sten, Chri­sti­an Förster

(15.07.2021) Ebrach – Der ca. 3000m² gro­ße Wald­spiel­platz am Orts­rand von Ebrach, der am Wald­ein­gang nahe der Fel­sen­kel­ler­stra­ße und der Wifo­stra­ße liegt, wur­de am Don­ners­tag, den 15.07.21 mit Coro­na-beding­ter Ver­spä­tung offi­zi­ell an die Gemein­de übergeben.

Schon seit den 80er Jah­ren befand sich auf dem heu­ti­gen Gelän­de der Baye­ri­schen Staats­for­sten ein Kin­der­spiel­platz, der aller­dings in die Jah­re gekom­men und restau­ra­ti­ons­be­dürf­tig war. Der neue Spiel­platz wur­de in Koope­ra­ti­on der Baye­ri­schen Staats­for­sten und der Markt­ge­mein­de Ebrach bereits 2018 geplant und letzt­lich im Früh­jahr 2020 fer­tig­ge­stellt. „Her­vor­zu­he­ben ist bei dem Pro­jekt das Enga­ge­ment der dama­li­gen Revier­lei­te­rin Regi­na Bert­ram (Baye­ri­sche Staats­for­sten) und dem Spiel­platz-Aus­schuss der Markt­ge­mein­de, bestehend aus Det­lef Pan­zer, Ralf Hof­mann, Rai­ner Weber und Mar­kus Spör­lein“, so Betriebs­lei­te­rin Bar­ba­ra Ernwein.

Bür­ger­mei­ster Dani­el Vin­zens dank­te dem Spiel­platz-Aus­schuss als Ideen­ge­ber und den Baye­ri­schen Staats­for­sten für die Umset­zung. Die Her­stel­lungs­ko­sten von rund 45.000 Euro wur­den durch För­der­mit­tel des Frei­staa­tes Bay­ern mit­fi­nan­ziert. Im Rah­men der „beson­de­ren Gemein­wohl­lei­stun­gen“ wer­den Pro­jek­te im baye­ri­schen Staats­wald geför­dert, die den Erho­lungs­wert der Regi­on stei­gern. Dem Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten Bam­berg sei an die­ser Stel­le als zustän­di­ge Behör­de für die För­der­ab­wick­lung gedankt.

Der Wald­spiel­platz am Laus­bühl dient als Aus­gangs­punkt zahl­rei­cher Wan­der­we­ge (z.B. Pan­ora­ma­weg) und gilt als Treff­punkt für Tou­ri­sten, aber auch für die Ebra­cher Fami­li­en. Die Besu­cher kön­nen sich auf zahl­rei­che Spiel­ge­rä­te wie Schau­kel und Spiel­turm freu­en. Beson­ders beliebt ist sicher­lich die Seil­bahn. Eine Sitz­gar­ni­tur lädt zum Ver­wei­len ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.