Berufs­fach­schu­le für Hotel- und Tou­ris­mus­ma­nage­ment Peg­nitz: Fach­hoch­schul­rei­fe und Berufs­aus­bil­dung in drei Jahren

Hotel- und Berufsfachschule Pegnitz. Foto: Hotelfachschule Pegnitz

Der Land­kreis Bay­reuth rich­tet zum Beginn des kom­men­den Schul­jah­res an der Berufs­fach­schu­le für Hotel- und Tou­ris­mus­ma­nage­ment in Peg­nitz einen neu­en Aus­bil­dungs­gang mit dem gleich­zei­ti­gen Erwerb der Fach­hoch­schul­rei­fe ein.

Das Ange­bot rich­tet sich an Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit einem mitt­le­ren Schul­ab­schluss. Die Berufs­fach­schu­le bie­tet in der drei­jäh­ri­gen Aus­bil­dung den all­ge­mein­bil­den­den Unter­richt zum Erwerb der Fach­hoch­schul­rei­fe und eine abwechs­lungs­rei­che, pra­xis­na­he Berufsausbildung.

Der Unter­richt zur Vor­be­rei­tung auf die Ergän­zungs­prü­fung zum Erwerb der Fach­hoch­schul­rei­fe erfolgt in den Pflicht­fä­chern Deutsch, Eng­lisch, Mathe­ma­tik, Natur­wis­sen­schaft­li­che Grund­la­gen und Sozi­al­kun­de. Die schrift­li­che Prü­fung zum Erwerb der Fach­hoch­schul­rei­fe ist in den Fächern Deutsch, Eng­lisch und Mathe­ma­tik abzu­le­gen. Die erwor­be­ne Fach­hoch­schul­rei­fe berech­tigt zum Stu­di­um aller Stu­di­en­gän­ge an Fach­hoch­schu­len in Deutsch­land. Bei erfolg­rei­chem Abschluss wird die Berufs­be­zeich­nung Assistent/​in für Hotel- und Tou­ris­mus­ma­nage­ment ver­lie­hen. Der fach­spe­zi­fi­sche Unter­richt an der Berufs­fach­schu­le beinhal­tet die kauf­män­ni­sche, fremd­sprach­li­che und fach­prak­ti­sche Vor­be­rei­tung auf die Berufs­tä­tig­keit in der Hotel- und Tou­ris­mus­bran­che. Die schu­li­sche Aus­bil­dung wird in jedem Jahr ergänzt durch ein span­nen­des Betriebs­prak­ti­kum in einem Hotel­be­trieb oder bei tou­ri­sti­schen Leistungsanbietern.

Hotelpraktikum im Rahmen der Ausbildung an der Berufsfachschule. Foto: Christian Länger)

Hotel­prak­ti­kum im Rah­men der Aus­bil­dung an der Berufs­fach­schu­le. Foto: Chri­sti­an Länger)

Die Prak­ti­ka an der Berufs­fach­schu­le wer­den über­wie­gend in Hotel­be­trie­ben hoher und höch­ster Kate­go­rien absol­viert, bie­ten somit eine erst­klas­si­ge Lern­er­fah­rung. Die Betriebs­prak­ti­ka kön­nen hei­mat­nah aber auch im euro­päi­schen und welt­wei­ten Aus­land gelei­stet wer­den. Aus­lands­auf­ent­hal­te­Sei­te 2 von 3 sind in der Hotel­bran­che ein Kar­rie­rebau­stein und ein Vor­teil bei Bewerbungen.

Die Aus­lands­prak­ti­ka an der Berufs­fach­schu­le wer­den aus dem euro­päi­schen Mobi­li­täts­pro­gramm „Eras­mus+“ geför­dert. In eini­gen Län­dern erhal­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zusätz­lich eine Aus­bil­dungs­ver­gü­tung vom Hotel­be­trieb. Sprach­lich inter­es­sier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler kön­nen an dem mehr­wö­chi­gen Sprach­kurs Spa­nisch an der Part­ner­schu­le HECAN­SA auf Gran Cana­ria teil­neh­men. Der Sprach­kurs wird in Ver­bin­dung mit einem Hotel­prak­ti­kum auf den Kana­ri­schen Inseln eben­falls aus dem Mobi­li­täts­pro­gramm gefördert.

Die­se Aus­bil­dung ver­schafft viel­sei­ti­ge Berufs­chan­cen und Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten in der Hotel­bran­che, im Tou­ris­mus­be­reich und bei Event­agen­tu­ren. Die Absol­ven­ten kön­nen direkt den Beruf als Assistent/​in in die­sen Berei­chen auf­neh­men oder ihr erlern­tes Wis­sen in einem Stu­di­um ver­tie­fen. Im Gegen­satz zu pri­va­ten Ange­bo­ten ist die­se Aus­bil­dung an der Berufs­fach­schu­le des Land­krei­ses Bay­reuth schul­geld­frei. Aus­bil­dungs­bei­hil­fe wird nach den Richt­li­ni­en des BAföG als Zuschuss gewährt.

Der Aus­bil­dungs­gang Hotel- und Tou­ris­mus­ma­nage­ment steht auch Bewer­be­rin­nen und Bewer­bern mit einer Stu­di­en­be­rech­ti­gung offen. Die­se kön­nen zusätz­lich zur Aus­bil­dung von Beginn an das optio­na­le Stu­di­um zum Bache­lor of Arts in Tou­ris­mus­wirt­schaft als Fern­stu­di­um auf­neh­men. Auf das Stu­di­um wird die schu­li­sche Aus­bil­dung an der Berufs­fach­schu­le mit 70 ECTS ange­rech­net, so dass die rest­li­chen 110 ECTS wäh­rend fünf Seme­stern aus­bil­dungs­be­glei­tend und vir­tu­ell stu­diert wer­den kön­nen. Das Stu­di­um ist orts­un­ab­hän­gig, ledig­lich die Prü­fun­gen sind an Stu­di­en­zen­tren abzu­le­gen. Für die ange­rech­ne­ten Modu­le sind kei­ne Kur­se mehr zu bele­gen und kei­ne Prü­fun­gen mehr zu schrei­ben. Wei­te­re Anrech­nun­gen auf Stu­di­en­gän­ge für Hotel- und Tou­ris­mus­ma­nage­ment bestehen an Hoch­schu­len im In- und Ausland.

Inter­es­sen­ten kön­nen sich jeden Mitt­woch um 15:00 Uhr oder nach Ter­min­ver­ein­ba­rung über den neu­en Aus­bil­dungs­gang informieren.

Schnup­per­ta­ge an der Berufs­fach­schu­le sind nach vor­he­ri­ger Anmel­dung unter der Tele­fon­num­mer 09241 48880 jeder­zeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.