Bam­ber­ger Stif­tung „Hel­fen tut gut!“ über­gibt Stif­tungs­mit­tel und Aner­ken­nungs­prei­se 2020 und 2021

Aner­ken­nung für sozia­les Enga­ge­ment und inno­va­ti­ve Ideen

Es sind die unter­schied­lich­sten Initia­ti­ven, die in die­sem und im ver­gan­ge­nen Jahr die Auf­merk­sam­keit der Stif­tung „Hel­fen tut gut“ geweckt haben: Am ver­gan­ge­nen Diens­tag über­reich­ten Land­rat Johann Kalb und Alt­land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler in der Real­schu­le Hirschaid sym­bo­lisch Schecks aus Stif­tungs­gel­dern für das Jahr 2021, zudem wur­de die Preis­über­ga­be aus dem letz­ten Jahr nachgeholt.

Landrat Johann Kalb und Altlandrat Dr. Günther Denzler vergaben symbolische Schecks an die Vertreterinnen und Vertreter der Projekte. (Quelle: Rudolf Mader)

Land­rat Johann Kalb und Alt­land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler ver­ga­ben sym­bo­li­sche Schecks an die Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Pro­jek­te. (Quel­le: Rudolf Mader)

Land­rat Johann Kalb, Mit­glied des Stif­tungs­rats, erin­ner­te zu Beginn zunächst dar­an, dass es unzäh­li­ge Mil­lio­nen sind, die der Staat dank der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger spart, die sich zum Wohl der All­ge­mein­heit enga­gie­ren. „Die aus­ge­wähl­ten Pro­jek­te erfül­len in ganz beson­de­rem Maß die Vor­aus­set­zun­gen der Stif­tung „Hel­fen tut gut“. Sie stel­len inno­va­ti­ves und nach­ah­mens­wer­tes sowie unei­gen­nüt­zi­ges Vor­ha­ben des bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ments im Land­kreis Bam­berg dar und kom­men den Men­schen in der Regi­on Bam­berg zugu­te“, so Kalb. In sei­ner Rede lob­te Alt­land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler, dass die Stif­tung einen gemein­nüt­zi­gen Zweck erfül­le und durch geziel­te För­de­rung pilo­t­haf­te und nach­ah­mens­wer­te Pro­jek­te unter­stüt­ze und so das Ehren­amt im Land­kreis Bam­berg fördere.

Vier sol­cher Pro­jek­te aus dem Jahr 2020 wur­den im Rah­men der Stif­tungs­mit­tel­über­ga­be bedacht. Der Kreis­ver­band der Imker Bam­berg e.V. erhält Mit­tel, um die Jugend­ar­beit erfolg­reich fort­zu­füh­ren. Die „Johan­ni­ter Lese­hun­de“ der Johan­ni­ter-Unfall-Hil­fe e.V. bekom­men finan­zi­el­le Unter­stüt­zung für beson­de­re Teams. Ehren­amt­li­che gehen mit ihren aus­ge­bil­de­ten Hun­den in die Schu­len, damit Kin­der mit Lese­be­darf „ihrem“ Lese­hund vor­le­sen kön­nen. Die Kreis­ju­gend­feu­er­wehr konn­te sich mit dem Zuschuss der Stif­tung ein gro­ßes Zelt anschaf­fen. Für die Ver­wirk­li­chung eines Pro­jekts im Rah­men des Spiel­fe­stes des Land­krei­ses Bam­berg auf der Giech­burg wird der Stamm­tisch „Kron­na Inter­na­tio­na­le“ der Braue­rei Drei Kro­nen in Scheß­litz unterstützt.

Die Mit­glie­der der Medi­en AG der Real­schu­le Hirschaid haben wäh­rend der Inter­na­tio­na­len Woche des Land­krei­ses 2019 die vie­len Ver­an­stal­tun­gen foto­gra­fisch oder fil­misch für die Nach­welt bewahrt. Für ihren Ein­satz fast rund um die Uhr erhal­ten sie den Aner­ken­nungs­preis 2020.

In die­sem Jahr fie­len dem Stif­tungs­rat beson­ders vier Pro­jek­te auf: So wird der Ver­ein „Men­tor – Die Lese­hel­fer Land­kreis Bam­berg e.V.“ für die ehren­amt­li­che Lese­för­de­rung in den Schu­len begün­stigt. Die 48 ehren­amt­li­chen Fähr­leu­te des Don Bos­co Jugend­werks Pro­jekts „Chan­ce Jugend Fäh­re“ stel­len zusam­men mit Jugend­li­chen an sechs Tagen in der Woche den Fähr­be­trieb zwi­schen Schleu­se 100 und der Vil­la Con­cordia sicher. Dank der Unter­stüt­zung der Stif­tung konn­te sich das Pro­jekt die Instand­hal­tung der Fäh­re bes­ser lei­sten. Der Inter­kul­tu­rel­le Freun­des­kreis „Deutsch ver­bin­det e.V.“ kann sich über einen Zuschuss für den Online-Mal­kurs „Garan­tiert zeich­nen ler­nen“ freu­en. Der Land­kreis Bam­berg erhält für die Ehren­amts­ga­la der Inter­na­tio­na­len Woche 2021 einen Betrag. Der Ehren­amts­be­auf­trag­ten des Land­krei­ses, Frau Frie­de­ri­ke Straub ermög­licht eine Zuwen­dung der Stif­tung ab sofort die unbü­ro­kra­ti­sche und zeit­na­he För­de­rung diver­ser Kleinprojekte.

Eine beson­de­re Wür­di­gung für ihr Enga­ge­ment erfährt Frau Dr. Mar­git Fuchs durch den Aner­ken­nungs­preis 2021. Frau Dr. Fuchs erfass­te in ihrer Frei­zeit inner­halb von drei Jah­ren auf pro­fes­sio­nel­le Art und Wei­se, alle Kir­chen und Kapel­len im Land­kreis Bam­berg foto­gra­fisch und archi­tek­to­nisch und füg­te sie zu einer Daten­bank zusam­men. Durch die Unter­stüt­zung des Kul­tur­fo­rums Bam­ber­ger Land kön­nen die umfang­rei­chen Infor­ma­tio­nen nun welt­weit unter www​.kul​tur​fo​rum​-ba​.de ein­ge­se­hen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.