Bam­ber­ger KUFA-Som­mer­fest im Rah­men des Blues- & Jazzfestivals

Zusatz­kon­zer­te auf der Weyermann®Bühne / KUFA Gelän­de, Ohm­str. 3, 96050 Bamberg

Euro­pas größ­tes ein­tritts­frei­es Open-Air Blues- & Jazz­fe­sti­val prä­sen­tiert bei sei­ner 14. Auf­la­ge eine Erwei­te­rung mit der Weyermann®Bühne am Sams­tag, 31.07.21 (16 bis 22 Uhr) und Sonn­tag, 01.08.21 (14 bis 20 Uhr) auf dem Gelän­de der Kul­tur­fa­brik „KUFA – Kul­tur für Alle“ in der Ohm­stra­ße 3 in Bam­berg Ost.

Für die Zusatz­kon­zer­te beim Blues- & Jazz­fe­sti­val auf der Wey­er­mann® Büh­ne haben die KUFA Orga­ni­sa­to­ren ein­drucks­vol­le Bands nach Bam­berg geholt, die für einen Mix an Swing, Jazz, Funk, Soul, Blues und Rock sor­gen. Fol­gen­des Pro­gramm ist geplant:

Sams­tag, 31.07.21.

  • 16.00 Uhr Hör­sturz – die Welt ist Rhyth­mus – Per­cus­sion­grup­pe der inklu­si­ven Kulturwerkstatt,
  • 16.30 Uhr Knights of Cae­sar – Fun­ky Indie Pop
  • 18.15 Uhr Slee­ping Ann – Rock/​Popband der inklu­si­ven Kulturwerkstatt
  • 19.45 Uhr Kel­ler Moun­tain Blues Band – Finest R&B, Funk, Soul and Blues

Sonn­tag, 1.8.21

  • 14.00 Uhr Groo­ve Inclu­si­on – inklu­si­ve Big Band
  • 15.30 Uhr Ram­baZam­ba – Sam­ba Per­cus­sion der inklu­si­ven Kulturwerkstatt
  • 16.00 Uhr Streu­salz – Klas­si­ker des Jazz und Soul
  • 18.30 Uhr Cla­Ro – Clas­sic-Rock-For­ma­ti­on in Concert

Beim Blues- & Jazz­fe­sti­val prä­sen­tiert die Weyermann®Bühne auf dem KUFA-Gelän­de für jeden Musik­freund ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm. Dabei wer­den auch alle tanz­be­gei­ster­ten Besu­che­rin­nen und Besu­cher auf ihre Kosten kom­men. Der Ein­tritt ist frei.

Wegen Coro­na:

Die­ses Jahr müs­sen wir bestimm­te Regeln beachten:

  • Es dür­fen nur 340 Per­so­nen auf dem Gelän­de sein.
  • Am Ein­gang wer­den die Kon­takt-Daten aufgenommen.
  • Auf dem Gelän­de gilt Masken-Pflicht.
  • Alle brau­chen einen Sitz-Platz.
  • Am Platz darf die Mas­ke abge­nom­men werden.

Es kön­nen lei­der kei­ne Plät­ze reser­viert wer­den! Des­halb kann es am Ein­lass zu War­te-Zei­ten kom­men. Dafür bit­ten wir um Verständnis!

Alle Infor­ma­tio­nen gibt es auf www​.kufa​-bam​berg​.de/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​g​e​n​/​k​u​f​a​-​s​o​m​m​e​r​f​e​st/

Wey­er­mann® Büh­ne; Sams­tag 31.07.2021

Slee­ping Ann – inklu­si­ve Rockband

Slee­ping Ann ist die Rock- und Pop­grup­pe der Inklu­si­ven Kul­tur­werk­statt in der KUFA.
Die Musi­ke­rIn­nen der Bam­ber­ger Band Slee­ping Ann zei­gen schon seit Jah­ren, wie inklu­siv Musik sein kann. Nach dem Release der ersten eige­nen EP „Wege“ im April 2021 ste­hen die acht Jungs und Mädels jetzt end­lich wie­der auf der Büh­ne und haben eine neue, knal­len­de Mischung aus eige­nen Songs und bekann­ten Rock-/Po­phits am Start, die Zuhö­rer weit über die Gren­zen ihrer Hei­mat­stadt Bam­berg hin­aus begei­stern. Egal ob tanz­bar, rockig, melan­cho­lisch oder fröh­lich: Slee­ping Ann bringt ein ordent­li­ches Pfund Stim­mung auf die Bretter.

Knights of Cae­sar – Fun­ky Indie Pop

Was vie­le nicht wis­sen: Neben wür­zi­gen Salat­dres­sings und Spiel­ca­si­nos erfand Juli­an Cae­sar auch die Dis­ko. So gab es im anti­ken Rom rie­si­ge Kon­zert­pa­lä­ste, wie das Kolos­se­um, in denen bis zum Mor­gen­grau­en getanzt wur­de. Scha­de nur, dass dies im Mit­tel­al­ter in Ver­ges­sen­heit geriet. Heut­zu­ta­ge ste­hen bei Kon­zer­ten alle nur noch gelähmt rum und schau­en sich die Par­ty durch ihr Smart­pho­ne an. Doch eine edel­mü­ti­ge Band lei­stet Wider­stand und läu­tet mit ihrer Musik nun die Renais­sance 2.0 ein. Bye, bye Lethar­gie – es darf wie­der getanzt wer­den! Ave, Knights of Caesar!

Home

Hör­sturz – die Welt ist Rhythmus

Hör­sturz ist die Per­cus­sion-Grup­pe der inklu­si­ven Kul­tur­werk­statt in der KUFA. Es wird getrom­melt und gestampft, geschnippt und geklatscht, und neben den nor­ma­len Schlag­werk­in­stru­men­ten wie Cajons und Djem­ben benutzt Hör­sturz ger­ne auch mal unkon­ven­tio­nel­le Rhyth­mus­in­stru­men­te. Die Kom­po­si­tio­nen sind inspi­riert durch Rhyth­men aus Afri­ka und Süd­ame­ri­ka. Die­se wer­den nach Her­zens­lust vari­iert, ver­än­dert und mit Eigen­kom­po­si­tio­nen ver­mischt. Die Musik der Per­cus­sion-Grup­pe „Hör­sturz“ geht ins Blut und in die Bei­ne und man spürt die Freu­de und die Lust am gemein­sa­men Trommeln.

Kel­ler Moun­tain Blues Band – Finest R&B, Funk, Soul and Blues

Kel­ler Moun­tain Blues Band, die For­ma­ti­on, die seit 1985 in Ober­fran­ken den Rhythm´n´Blues defi­niert, ist in ihrer Hei­mat längst eine Legen­de. Mit den bei­den Lead­sän­gern Nadin Albrecht und Alex Teu­b­ner, der groo­vi­gen Rhythm-Sec­tion und ihrem „Killer“-Bläsersatz ist die 12-köp­fi­ge Band schon auf­grund ihrer Beset­zung Garant für besten Rhythm & Soul. Bewie­sen hat dies KMBB in all den Jah­ren bei bekann­ten Ver­an­stal­tun­gen wie dem Jazzwee­kend in Regens­burg, der Erlan­ger Berg­kirch­weih oder im Vor­pro­gramm von renom­mier­ten Künst­lern wie Luther Alli­son oder Albie Donel­lys Super­char­ge. Bei der Prä­sen­ta­ti­on ihres viel­sei­ti­gen Reper­toires, ange­fan­gen bei Soul-Klas­si­kern, über Songs der legen­dä­ren Blues Bro­thers bis hin zu Joe Cocker, James Brown, Are­tha Fran­k­lin, Ste­ve Win­wood oder auch Lar­ry Carl­ton besticht die Band auch durch eige­ne Inter­pre­ta­tio­nen und Arran­ge­ments der Songs.

Wey­er­mann® Büh­ne, Sonn­tag 01.08.2021

Groo­ve Inclu­si­on – inklu­si­ve Big-Band aus dem Remstal

25 Musiker/​innen mit und ohne Behin­de­rung im Alter von 20 bis 77 Jah­ren spie­len Groo­ve, Soul & Jazz-Hits der 60er Jah­re bis heu­te. Unter Anlei­tung der Jazz­pro­fis Hans Fickel­scher (Per­cus­sion), Arne Meer­wein (Saxo­fon) und Hol­ger Bihr (Drums) bringt die Band Lebens­freu­de pur auf die Bühne. Die gro­ße und eigen­wil­li­ge Beset­zung der Band macht ihren mit­rei­ßen­den Sound aus.

Die 2014 gegrün­de­te Band hat inzwi­schen über 70 Kon­zer­te gespielt – u.a. im Per­for­ming Cen­ter of Arts in Peking (Festi­val »Makel los«), mehr­fach im Thea­ter­haus Stutt­gart, der BuGa Heil­bronn, im Sca­la Lud­wigs­burg, im Franz K Reut­lin­gen, im Bür­ger­zen­trum Waib­lin­gen, in der Jahn­hal­le Wein­stadt, der Schwa­ben­land­hal­le Fell­bach und der Kün­kel­in­hal­le Schorn­dorf und vie­len wei­te­ren Orten in Süd­deutsch­land. Im Herbst 2017 rei­ste die Band für meh­re­re Kon­zer­te auf Festi­vals nach Buda­pest (Ungarn) und Jeka­te­rin­burg (Russ­land) und spiel­te dort vor begei­ster­tem Publi­kum. Groo­ve Inclu­si­on ist die inklu­si­ve Big­band der vhs Unte­res Rems­tal e.V.

www​.groo​ve​-inclu​si​on​.de

Ram­baZam­ba – Sam­ba Percussion

Ram­baZam­ba ist eine bun­te Grup­pe von Men­schen mit und ohne Behin­de­rung jeden Alters. Auf bra­si­lia­ni­schen Sam­ba-Instru­men­ten wer­den hei­ße Rhyth­men aus Latein­ame­ri­ka sowie diver­se groo­vi­ge Eigenar­ran­ge­ments getrom­melt. Die mit Lebens­freu­de und Begei­ste­rung gespiel­ten Rhyth­men auf Sur­dos, Tam­bourins, Glocken, Caixas, Tim­bas, und Shaker gehen direkt in Kör­per, Bauch und Bei­ne und laden zum Mit­tan­zen ein. Ram­baZam­ba hat Spaß an der Musik und am Mit­ein­an­der in der Grup­pe. Ram­baZam­ba ist die Sam­ba Per­cus­sion-Grup­pe der inklu­si­ven Kul­tur­werk­statt in der KUFA.

www​.kufa​-bam​berg​.de/​i​n​k​l​u​s​i​v​e​-​k​u​l​t​u​r​w​e​r​k​s​t​a​t​t​/​p​e​r​c​u​s​s​i​o​n​/​r​a​m​b​a​-​z​a​mba

Streu­salz – Klas­si­ker des Jazz und Soul

Streu­salz – das sind vier erfah­re­ne Musi­ker­kol­le­gen und eine bril­lan­te Stim­me oben­auf, das Aus­hän­ge­schild und die See­le der Com­bo – Jen­ni­fer Utley. Ihre Stim­me macht das beson­de­re Etwas die­ser Trup­pe aus und bringt Jazz und Soul in jeden Raum. Streu­salz – mal grob kör­nig, mal fein gemischt. Da sind alt bekann­te Klas­si­ker und moder­ne Ohr­wür­mer des Jazz, die sich die erfah­re­ne Bam­ber­ger For­ma­ti­on auf ihre musi­ka­li­schen Fah­nen geschrie­ben hat. Ihre Musik geht mit­ten ins Herz und schafft beson­de­re Räu­me vol­ler Musik und Inspiration.

Streu­salz spie­len eine über­zeu­gen­de Kom­bi­na­ti­on an rein instru­men­tal ver­sier­ten Stücken in der Beset­zung von Bass, Pia­no, Drums und Saxo­fon für Songs von Spy­ra Gyra, Miles Davis, Dave Bru­beck, Mez­zo­for­te, The Bad Plus oder Her­bie Han­cock. Mit Jen­ny Utleys ein­drucks­vol­ler Stim­me brin­gen sie aber auch Stücke von Dia­na Krall, Max Mutz­ke, Norah Jones oder Gre­go­ry Por­ter auf die Bühne.
Genau die­ses Zusam­men­wir­ken von Jazz und Soul, von der Freu­de an Impro­vi­sa­tio­nen und aus­drucks­star­ker Stim­me, machen die­se Band so besonders.

Streu­salz – the best of Jazz, Soul and Blues

Cla­Ro – Clas­sic-Rock-For­ma­ti­on in Concert

Man könn­te die Band auch „Led­Zep­pe­lin-Pink­Floyd-DeepPur­p­le-ACDC-Gol­de­nEar­ring-Man­fred­Mann-Toto-Bon­Jo­vi-Cover­Band“ nen­nen, aber „Cla­Ro“ lässt sich ein­fach leich­ter merken.

Hier haben sich Musi­ker zusam­men­ge­fun­den, die die Ori­gi­na­le teil­wei­se noch aus ihrer Jugend ken­nen und des­halb auch sehr authen­tisch rüber­brin­gen. Mit fast 200 Jah­ren Büh­nen­er­fah­rung sind Cla­Ro die neue Top-Adres­se in Sachen Clas­sic-Rock. Alle Musi­ker haben schon in unter­schied­lich­sten Bands der Regi­on gespielt und sich nun in die­sem neu­en Rock-Quin­tett zusammengefunden.
Mit dem erdi­gen Groo­ve von Udo Kegel­mann (dr) und Kar­sten Witt­mann (bs) als Grund­la­ge, rocki­gen Riffs und vir­tuo­sen Soli von Tho­mas Kegel­mann (git) und Micha­el End­res (git), fet­tem Ham­mond-Orgel­sound und Syn­the­si­zer­sphä­ren von Harald Schu­berth (key) treibt Front­mann Bert­ram Engl­bau­er (voc) die Fans regel­mä­ßig zu Begei­ste­rungs­stür­men an. Sie live zu erle­ben ist ein abso­lu­ter Musikgenuss!

Cla­Ro führt euch auf eine Zeit­rei­se in die Welt des Clas­sic Rock, die unglaub­lich viel Spaß macht! Vor­bei­kom­men, zuse­hen, zuhö­ren, Ener­gie auf­neh­men und abtanzen.

https://​www​.cla​ro​-rockt​.de

Der Ein­tritt ist frei.

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auf unse­rer Home­page www​.kufa​-bam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.