Frän­ki­scher Thea­ter­som­mer in Betzenstein

Chan­son­kunst – unver­ges­sen und hoch­ak­tu­ell von Fried­rich Hollaender

Sei­ne Name ist eher in Ver­ges­sen­heit gera­ten. Sei­ne Chan­sons wie „Ich bin von Kopf bis Fuss auf Lie­be ein­ge­stellt“ sind aber unsterb­lich. In der jun­gen Repu­blik der „gol­de­nen“ 20er grün­de­te er mit Tuchol­sky, Kla­bund und Rin­gel­natz sein erstes Kaba­rett. Stets zwi­schen den Stüh­len agie­rend, spieß­te er mit Wort­witz, Ver­ve und Chuz­pe die Höhen und Tie­fen des Mensch­li­chen auf und gei­ßel­te schon früh den auf­kom­men­den Spuk der Rech­ten. Sei­ne blitz­ge­schei­ten, unver­schämt scharf­zün­gi­gen Cha­rak­ter­bil­der mensch­li­cher Unzu­läng­lich­kei­ten sind erfri­schend und ver­gnüg­lich leben­dig geblieben.

17. Juli, 20.00 Uhr, auf dem Markt­platz in Betzenstein

Dar­stel­lung und Gesang: Mag­da­le­na Ader­hold; Yvonne Berg; Ste­phan Jöris; Bea­te Roux

Insze­nie­rung: Ste­phan Jöris

Ticket­vor­ver­kauf: bei Bäcke­rei Kolb, im Rat­haus und im Maasenhaus!

Kar­ten im Vor­ver­kauf: 20,- €

Abend­kas­se: 22,- €

Ermä­ßigt 17,- €

Kin­der 7,- €

Es gel­ten die aktu­el­len Coronabestimmungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.