Drei­fach-Gold für Stadt­steinacher Athleten

Max Hüb­ner, Leo­nie und Linus Lie­ben­wald baye­ri­sche Meister

Mit Power und technischem Können wurde Linus Liebenwald(hier beim Steinstoßen) bayerischer Meister im Rasenkraftsport-Dreikampf

Mit Power und tech­ni­schem Kön­nen wur­de Linus Liebenwald(hier beim Stein­sto­ßen) baye­ri­scher Mei­ster im Rasenkraftsport-Dreikampf

Bei den coro­nabe­dingt kurz­fri­stig anbe­raum­ten baye­ri­schen Jugend­mei­ster­schaf­ten im Rasen­kraft­sport stan­den drei Sport­ler des TSV Stadt­stein­ach auf dem Sie­ger­po­test ganz oben. Der 16jährige Leicht­ge­wicht­ler Max Hüb­ner, der bis­her mehr als talen­tier­ter Speer­wer­fer Lor­bee­ren sam­mel­te, zeig­te in der Schwa­ben-Metro­po­le dass er auch gut mit Ham­mer, Wurf­ge­wicht und Stein umge­hen kann. Den 5kg-Ham­mer beför­der­te er auf 41,18 Meter, das 7,5kg-schwere Wurf­ge­wicht auf 19,43 Meter und beim Steinstoßen(7,5kg) kam er auf 8,71 Meter. Dies brach­ten ihm 2145 Punk­te und den U18-Drei­kampf-Sieg in sei­ner Gewichts­klas­se ein. In der weib­li­chen U18-Klas­se +65kg war Leo­nie Lie­ben­wald kla­re Favo­ri­tin, was sie mit 57,63 Metern im Hammerwerfen(3kg) und mit 23,64 Metern im Gewichtwerfen(5kg) sowie mit 9,37 Metern im Steinstoßen(5kg) auch bestä­tig­te. Mit guten 2625 Drei­kampf-Punk­ten war ihr Titel und Gold­me­dail­le somit nicht streit­bar zu machen. Im U18-Schwer­ge­wicht trat Linus Lie­ben­wald eben­falls als Titel­an­wär­ter Num­mer eins an. Sei­ne beste Lei­stung erreich­te der 17Jährige dies­mal mit dem 7,5kg-schweren Stoß­stein, den er auf gute 12,69 Meter wuch­te­te. Star­ke Regen­schau­er zwan­gen die Ath­le­ten und Ver­an­stal­ter dann beim Ham­mer- und Gewicht­wer­fen immer wie­der zu Wett­kampf­un­ter­bre­chun­gen. Die so erziel­ten 58,90 Meter beim Ham­mer­wer­fen und 29,12 Meter beim Gewicht­wer­fen waren für Linus unter den Bedin­gun­gen akzep­ta­bel. Letzt­lich gewann er mit fei­nen 3141 Punk­ten den Dreikampf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.