Bay­reuth: Initia­ti­ve Fest­spiel­markt am 23. und 24. Juli

Festspielmarkt 2021

Fest­spiel­markt 2021

„Jetzt kul­tu­rel­le Viel­falt gegen Coro­na!“ Die­ser ent­schlos­se­ne Impe­ra­tiv ist zu einer Art Phi­lo­so­phie für drei Damen gewor­den, die als Gol­den Girls gleich zu Beginn der Pan­de­mie vor einem Jahr sich nicht vor dem gefürch­te­ten Virus abschrecken lie­ßen, um ‑bei aller Vor­sicht ver­steht sich- eine klei­ne, aber fei­ne Aus­stel­lung der schö­nen Din­ge für Auge und Herz zu initi­ie­ren. Gol­den Girls, dahin­ter ste­hen drei enga­giert Damen, Bay­reu­ther Unter­neh­me­rin­nen alle­samt: Bir­git Weidl, Che­fin der Bay­reu­ther Por­zel­lan Manu­fak­tur GLO­RIA, Julia För­ster-Oetter, Schmuck­de­si­gne­rin der exklu­si­ven krea­ti­ven Art und Clau­dia Som­mer­mann, Buch­händ­le­rin sel­te­ner biblio­phi­ler Kost­bar­kei­ten. Ergänzt wird das Team durch Eva Blasch, die mit fein­stem Tee­sor­ti­ment aus Anbau­kul­tu­ren der nahen und fer­nen Welt Nase und Gau­men glei­cher­ma­ßen beglückt.

Der Erfolg der sei­ner­zei­ti­gen Aus­stel­lung ermun­tert das fröh­li­che, enga­gier­te Trio nun zu einem wei­te­ren Schritt in, ja, in eine vor­ge­zo­ge­ne Markt­öff­nung hin­ein. Nun ste­hen die flot­ten Damen wie­der ganz aktu­ell im Bay­reu­ther Ram­pen­licht. Wäh­rend der Hol­län­der im Fest­spiel­haus die letz­ten Pro­ben von „Steu­er­mann! Lass die Wacht!“ in die wabern­de Luft um den grü­nen Hügel schickt, hat das flot­te, hier zum Klee­blatt erwei­ter­te Quar­tett den 23. und 24. Juli als eine Art der klei­nen Kul­tur-Ouver­tü­re vor­weg an gleich zwei Tagen zu einem Fest­spiel­markt sti­li­siert. A pro­pos Musik. Die wird auch gebo­ten, life als wah­ren Hör­ge­nuss, wohl modu­liert von den Trom­pe­tern des Bay­reu­ther Män­ner-Tri­os Oetter.

Man hat ein offe­nes Ohr für Anre­gun­gen und Wün­sche, man bit­tet sogar dar­um, so die Spre­che­rin Bir­git Weidl. „So sieht ech­tes Mar­ke­ting aus, weil es von den Men­schen, von den Ver­brau­chern kommt.“ Die Damen sind sogar offen, was den viel­zi­tier­ten Pro­porz ange­langt. Offen ist man also – hal­lo – auch einen Mann mit in die Rie­ge auf­zu­neh­men: Tho­mas Zim­mer, Chef der Bäcke­rei Lang, ver­wöhnt an bei­den Tagen mit sei­nen Schman­kerln, lei­tet gleich­sam von der Augen­wei­de zum Gau­men­schmaus über. Und noch etwas gibt es zu ver­mel­den. Dr. h.c. Sis­sy Tham­mer wird als Gast zuge­gen sein und man darf gespannt sein, was sie, eine weit­hin bekann­te Kul­tur-Iko­ne, zu berich­ten weiß. Nicht den gespro­che­nen oder gesun­ge­nen, son­dern den geschrie­be­nen Wor­ten gel­ten die kal­li­gra­fi­schen Arbei­ten von Andrea Wun­der­lich. Da ist Vor­freu­de ange­sagt. Und ums nicht zu ver­ges­sen: Gol­den Girls nen­nen sich die Damen, weil sie dem Auge des Betrach­ters Gol­de­nes in Hül­le und Fül­le bie­ten. Am 23. und 24. Juli, jeweils von 11–17 Uhr in der Por­zel­lan Manu­fak­tur Glo­ria, Bay­reuth, Jean-Paul-Stra­ße 16. Hier wird der Name Glo­ria zum Pro­gramm: Kom­men, sehen und mit den schön­sten Ein­drücken und Geschen­ken nach Hau­se gehen macht einen erleb­nis­rei­chen, sinn­vol­len Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.