Ver­an­stal­tung in Neu­dros­sen­feld: „Kir­chen erzäh­len Geschichten“

Symbolbild Heimatkunde
Innenansicht der Neudrossenfelder Kirche, Foto: Markgrafenkirchen e. V.

Innen­an­sicht der Neu­dros­sen­fel­der Kir­che, Foto: Mark­gra­fen­kir­chen e. V.

Die Bau­ge­schich­te steht im Mit­tel­punkt des musi­ka­lisch gerahm­ten Vor­trags am Don­ners­tag, 22. Juli, 19.30 Uhr, in der Neu­dros­sen­fel­der Drei­fal­tig­keits­kir­che. Dass in Neu­dros­sen­feld heu­te die­se präch­ti­ge Mark­gra­fen­kir­che steht, ist alles ande­re als selbst­ver­ständ­lich: Eigent­lich woll­te der Orts­pfar­rer damals ledig­lich die bestehen­de Kir­che reno­vie­ren las­sen – und dann ent­stand am Ende eine der reprä­sen­ta­tiv­sten Kir­chen im Mark­graftum. Der Histo­ri­ker Dr. Mar­cus Mühlnikel nimmt Inter­es­sier­te mit auf Spu­ren­su­che: Wie genau kam es eigent­lich zu die­sem Bau? Wer führ­te die vie­len Arbei­ten aus, woher kamen die Stei­ne, was koste­te das gan­ze Pro­jekt? An der Orgel musi­ziert Mag­da­le­na Helfrich. Der Ein­tritt ist kosten­los, Spen­den sind will­kom­men. Ver­an­stal­ter sind das Evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk, die Kir­chen­ge­mein­de Neu­dros­sen­feld, das Insti­tut für Frän­ki­sche Lan­des­ge­schich­te Thur­nau und der Histo­ri­sche Ver­ein für Ober­fran­ken. Der Abend ist Teil der Som­mer-Rei­he „Kir­chen erzäh­len Geschich­ten“; nähe­re Infor­ma­tio­nen dazu und zu den Hygie­ne­vor­schrif­ten unter www​.ebw​-ober​fran​ken​-mit​te​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.