Peg­nit­zer GRÜ­NE laden ein zur Sommerwanderung

Sommerwanderung durchs Truppachtal

Lie­be Alle,

damit wir uns end­lich auch wie­der in Prä­senz sehen und hören, statt auf gevier­tel­ten Bild­schir­men und damit wir auch mal wie­der ein klei­nes Stück unse­rer frän­ki­schen Hei­mat und des Land­krei­ses Bay­reuth ken­nen ler­nen, laden wir euch alle ein zu einer

Wan­de­rung ins GRÜNE

  • Am 18. Juli (Sonn­tag) um 10 Uhr
  • Start und Ziel: Besu­cher­park­platz Ther­me Obern­sees.
  • Mit Ein­kehr (ca. 14Uhr) Im Bier­gar­ten des Guts­hof Mengersdorf

Von Obern­sees wer­den wir auf den nörd­lich des Trup­pach­tals gele­ge­nen Höhen­rücken gehen, kom­men am Pan­ora­ma­blick des Wach­steins vor­bei, strei­fen die Ort­schaft Meu­schlitz (wet­ten, dass da so gut wie noch nie jemand von euch war?) und gelan­gen auf den Plan­ken­stein ober­halb von Plan­ken­fels. Die­ser 482 m hohe Berg ist ein schö­ner Aus­sichts­punkt mit Blick in das obe­re Wie­sent­tal und in die Hollfel­der Sen­ke. Im 13. Jahr­hun­dert stand hier noch eine mäch­ti­ge Burg von der heu­te aber fast nichts mehr zu sehen ist.

Direkt unter­halb des Aus­sichts­fel­sen gibt es ein Wald­stück, das der Land­kreis kürz­lich erwor­ben hat und zu einem Natur­schutz­ge­biet ent­wickeln wird. Hier gibt es noch Reste der aus dem Mit­tel­al­ter stam­men­den Mittelwaldbewirtschaftung.

Über­haupt wer­den wir wäh­rend unse­rer Wan­de­run­gen immer wie­der auch klei­ne Bei­trä­ge, Lokal­an­ek­do­ten oder Wis­sens­fül­ler mit­be­kom­men – wir haben eini­ge Spe­zia­li­sten für Land- und Forst­wirt­schaft, Bota­nik oder auch Tou­ris­mus mit dabei!

Von Plan­ken­fels geht’s wei­ter durch das süd­öst­lich gele­ge­ne Wald­ge­biet zum Bio-Land­wirt Böh­mer in Schren­kers­berg. Dort bekom­men wir vom Chef per­sön­lich eine kur­ze Hoffüh­rung (Wei­de­hal­tung von Rin­dern und Scha­fen; Eigen­ver­mark­tung; Regio­na­li­tät; Hüte­hund-Zucht). Danach wan­dert der Herr Böh­mer mit uns wei­ter in Rich­tung Men­gers­dorf, um unter­wegs noch sei­ne Zebu-Rin­der auf einer beson­de­ren Wei­de anzuschauen.

Am süd­li­chen Orts­rand von Men­gers­dorf wan­dern wir in den Wald von Wolf von Auf­sess, der im Lau­fe des Jah­res dort den ersten Fried­wald des Land­krei­ses ein­rich­ten wird. Anschlie­ßend keh­ren wir im Bier­gar­ten des Guts­ho­fes in Men­gers­dorf ein (wohl so gegen 14 bis 15 Uhr), wo wir den Wan­der­tag gemüt­lich aus­klin­gen las­sen können.

Zum Besu­cher­park­platz an der Ther­me in Obern­sees sind ist es weni­ger als ein Kilo­me­ter zurück.

Wir hof­fen auf trocke­nes Wet­ter. Trotz­dem bringt bit­te wan­der­taug­li­che und gut ein­ge­lau­fe­ne Schu­he, All­wet­ter­be­klei­dung, evtl. einen Regen­schirm, aber auch Son­nen­schutz und natür­lich eine eige­ne Mit­tags-Brot­zeit und genü­gend Geträn­ke mit. Gras­pol­len- oder Insek­ten­stich­all­ergi­ker den­ken an ihre Prä­ven­ti­ons­mit­tel. In Plan­ken­fels oder in Schren­kers­berg kön­nen wir unse­re Was­ser­fla­schen wie­der auf­fül­len. Die gesam­te Strecke ist um die 10 Kilo­me­ter kurz. Wir lau­fen auf Pfa­den und Wegen – nicht quer­feld­ein! Die Strecken­füh­rung ist auch für Kin­der und Kin­der­wä­gen geeig­net. Auf reich­lich Pau­sen wird geach­tet … für die Lang­sa­men, die Kin­der, die Dur­sti­gen und die Kurzvorträge.….:-).

Kommt zahl­reich, dann macht´s um so mehr Freu­de, wenn wir uns alle wie­der sehen!

Wir freu­en uns auf Euch und Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.