Bam­ber­ger Land­rat Johann Kalb dankt den 500 Ein­satz­kräf­ten, die gegen die Was­ser­mas­sen gekämpft haben

„Rund 500 Ein­satz­kräf­te haben seit Ende ver­gan­ge­ner Woche gegen Stark­re­gen und Über­schwem­mun­gen gekämpft. Das beweist nicht nur die gro­ße Hilfs­be­reit­schaft. Das belegt erneut ein­drucks­voll, wie gut wir im Land­kreis im Ehren­amt auf­ge­stellt sind. Ich dan­ke allen sehr herz­lich, die vie­le Stun­den damit ver­bracht haben, gegen die enor­men Was­ser­mas­sen zu kämp­fen“, so Land­rat Johann Kalb. Erneut hat sich auch Spe­zi­al­aus­rü­stung der Weh­ren bewährt. „Unse­re Ein­satz­kräf­te sind bestens aus­ge­bil­det und aus­ge­rü­stet und kön­nen so effek­tiv helfen.“

Haupt­be­trof­fen waren Bau­nach und Rat­tels­dorf sowie Ebrach und Schlüs­sel­feld. Kel­ler und Stra­ßen wur­den über­flu­tet. Teil­wei­se war die Strom­ver­sor­gung unter­bro­chen. In Mürs­brach fie­len laut Schät­zung der Feu­er­wehr in kur­zer Zeit rund 80 Liter Regen pro Quadratmeter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.