Feu­er­wehr Kir­cheh­ren­bach: Start nach Corona-Pause

Kinderfeuerwehr bastelte Insektenhotels. Foto: Sebastian Müller
Kinderfeuerwehr bastelte Insektenhotels. Foto: Sebastian Müller

„112“ am Park­platz: Kin­der bastel­ten Insektenhotels

Die Jüng­sten der Kir­cheh­ren­ba­cher Feu­er­wehr, die Feu­er­wehr­Wich­tel (Kin­der­grup­pe), haben drei spe­zi­el­le Insek­ten­ho­tels gebaut – spe­zi­ell im Hin­blick auf ihre Form…

Ein beson­ders Pro­jekt haben sich die neue Lei­te­rin der Kin­der­feu­er­wehr, Maria Brüt­ting, und ihre Betreu­er für den Start nach der lan­gen Coro­na-Zwangs­pau­se ein­fal­len las­sen: Die Sechs- bis Elf­jäh­ri­gen der Kir­cheh­ren­ba­cher Feu­er­wehr bastel­ten drei spe­zi­el­le Insek­ten­ho­tels. Spe­zi­ell im Hin­blick auf die Form: Sie erge­ben die Zah­len 112 – den Not­ruf der Feu­er­wehr. Bei einem Tref­fen wur­de gesägt, gebohrt, geschraubt und gefüllt, natür­lich unter Anlei­tung der Erwach­se­nen. Und vor kur­zem haben die 14 Feu­er­wehr­Wich­tel jetzt ihr Werk am Park­platz des Feu­er­wehr­hau­ses auf­ge­stellt. Der Nach­wuchs der Brand­be­kämp­fer war­tet schon gespannt, wel­che klei­nen Gäste jetzt „ein Zim­mer buchen“. Für das Foto wur­de die Mund-Nase-Bedeckung kurz­zei­tig abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.