Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 12.07.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Aus­ein­an­der­set­zun­gen nach Feierlichkeiten

Sams­tag­nacht gegen 1.15 Uhr wur­de die Poli­zei wegen anhal­ten­der Aus­ein­an­der­set­zun­gen im Bereich der Neu­en Stra­ße / Katho­li­scher Kir­chen­platz alar­miert. Mit Beginn der Sperr­stun­de ver­lie­ßen die Fei­ern­den die umlie­gen­den Loka­li­tä­ten. Im Außen­be­reich bil­de­ten sich im Anschluss unter­schied­li­che, grö­ße­re Men­schen­trau­ben von schät­zungs­wei­se ins­ge­samt 150 Per­so­nen. Zwi­schen den Grup­pen kam es wie­der­holt zu Kon­flik­ten, die auch mit Fäu­sten aus­ge­tra­gen wurden.

Unter ande­rem wur­de ein 19-Jäh­ri­ger attackiert, nach­dem die­ser einen ande­ren Streit schlich­ten woll­te. Der jun­ge Mann zog gleich die Aggres­sio­nen einer gan­zen Grup­pe auf sich.

Min­de­stens fünf Per­so­nen prü­gel­ten mit Fäu­sten auf das Opfer ein. Der 19-Jäh­ri­ge wur­de mit leich­ten Ver­let­zun­gen in ein Kran­ken­haus gebracht. Zwei der Schlä­ger sind nament­lich bekannt. Die rest­li­che Grup­pe flüch­te­te noch vor dem Ein­schrei­ten der Poli­zei. Bei den Betei­lig­ten war jeweils Alko­hol im Spiel.

Es wur­den meh­re­re Straf­ver­fah­ren wegen diver­ser Kör­per­ver­let­zungs­de­lik­te ein­ge­lei­tet. Zur Klä­rung der Gescheh­nis­se rund um den Katho­li­schen Kir­chen­platz, wur­de bei der Erlan­ger Poli­zei eine Ermitt­lungs­grup­pe eingerichtet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Ver­kehrs­un­fall mit Personenschaden

Ecken­tal – Am Frei­tag­nach­mit­tag (09.07.21) befuhr eine 19-Jäh­ri­ge aus dem Land­kreis Forch­heim mit ihrem Rol­ler die Bun­des­stra­ße B 2 von Igen­s­dorf kom­mend in Rich­tung Ecken­tal. Auf­grund eines abbie­gen­den Fahr­zeu­ges muss­te ein vor ihr fah­ren­der 48-jäh­ri­ger Grä­fen­ber­ger auf Höhe der Ein­mün­dung Ebach sei­nen Pkw Ford bis zum Still­stand abbrem­sen. Dies erkann­te die Rol­ler­fah­re­rin jedoch zu spät und ver­lor beim ein­ge­lei­te­ten Brems­ma­nö­ver die Kon­trol­le über ihr Zwei­rad, sodass sie auf die Fahr­bahn stürz­te. Mit leich­ten Ver­let­zun­gen wur­de die 19-Jäh­ri­ge in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. An den betei­lig­ten Fahr­zeu­gen ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Adels­dorf – Ver­kehrs­teil­neh­mer igno­riert Wei­sun­gen der Feuerwehr

Am Sams­tag, um die Mit­tags­zeit sperr­te die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Neu­haus ein­sei­tig eine Brücke in der Aischer Stra­ße, da dort auf­grund der Hoch­was­ser­la­ge erheb­li­che Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen ent­stan­den. Im Zuge des Ein­sat­zes fuhr ein der­zeit noch unbe­kann­ter Mann in einem PKW aus dem Land­kreis ERH an den Ver­kehrs­po­sten her­an und miss­ach­te­te jeg­li­che Wei­sun­gen. Nach er ver­bal sei­nen Unmut über die Sper­rung zum Aus­druck brach­te, fuhr er trotz Sperr­si­gnal in den Bereich ein. Dabei fuhr der Mann so nahe an den Posten der Feu­er­wehr vor­bei, dass die­ser zur Sei­te sprin­gen muss­te und an der Schul­ter vom Pkw gestreift wur­de. Ver­letzt wur­de er hier­bei glück­li­cher­wei­se nicht. Die Poli­zei Höchstadt hat nun Ermitt­lun­gen wegen des Vor­falls gegen den bis­lang unbe­kann­ten Fah­rer auf­ge­nom­men. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei Höchstadt unter der 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Röt­ten­bach – Rei­fen eines Pkw zerschnitten

In der Zeit von Frei­tag bis Sonn­tag wur­de im Bereich der Schul­stra­ße in Röt­ten­bach der rech­te Vor­der­rei­fen von einem auf einer Wie­se gepark­ten Pkw beschä­digt. In den Rei­fen des Pkws der Mar­ke Smart wur­den hier­bei zwei gro­ße Löcher geschnit­ten. Die Poli­zei Höchstadt hat Ermitt­lun­gen gegen den bis­lang unbe­kann­ten Täter auf­ge­nom­men. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Höchstadt unter der 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.