Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 12.07.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Alko­ho­li­sier­ter Unfall­fah­rer begeht Unfallflucht

COBURG. Sach­scha­den im mitt­le­ren fünf­stel­li­gen Eurobe­reich ver­ur­sach­te ein betrun­ke­ner Auto­fah­rer am spä­ten Sonn­tag­abend in der Neu­stadter Stra­ße, als er gegen einen Baum prall­te und danach mit dem beschä­dig­ten Auto davonfuhr.

Gegen 22 Uhr erreich­te die Cobur­ger Poli­zei die Mit­tei­lung eines Anwoh­ners, dass ein Mann einen beschä­dig­ten Pkw in der Nähe eines Auto­hau­ses im Stadt­teil Cor­ten­dorf abstellt. Wenig spä­ter ging bei der Poli­zei eine Unfall­mel­dung ein, wonach in der Neu­stadter Stra­ße ein Auto gegen einen Baum gefah­ren ist. An der Unfall­stel­le konn­ten die Poli­zi­sten zwei Män­ner fest­stel­len, die Auto­tei­le vom Boden auf­sam­mel­ten. Ein 26-Jäh­ri­ger erzähl­te den Poli­zi­sten, dass er einer Kat­ze aus­ge­wi­chen wäre und es des­we­gen zum Unfall gekom­men sei. Bei sei­nem Erklä­rungs­ver­such nah­men die Beam­ten deut­li­chen Alko­hol­ge­ruch bei dem Unfall­fah­rer wahr. Ein Alko­hol­test bestä­tig­te den Ver­dacht der Beam­ten mit einem Wert von knapp 1,4 Pro­mil­le. Folg­lich stell­ten die Poli­zi­sten den Füh­rer­schein des 26 Jah­re alten Man­nes sicher und ord­ne­ten eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum an.

Anschlie­ßend betrach­te­ten sich die Beam­ten das erst knapp acht Wochen alte Unfall­fahr­zeug. Der Cup­ra wies erheb­li­che Schä­den auf. Nahe­zu die kom­plet­te rech­te Fahr­zeug­sei­te war defor­miert und ent­glast. Durch den Unfall riss auch das rech­te Hin­ter­rad ab. Mit dem total beschä­dig­ten Auto ent­fern­te sich der 26-Jäh­ri­ge von der Unfall­stel­le und ließ einen beschä­dig­ten Baum sowie eine ein­ge­del­l­te Later­ne zurück. Mit über 40.000 Euro wird der Gesamt­scha­den bezif­fert. Neben Gefähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs unter Alko­hol­ein­fluss, ermit­telt die Poli­zei auch wegen Unfall­flucht gegen den Fahrzeuglenker.

Drei­ster Dieb klaut Geld­bör­se aus Auto

COBURG. Bin­nen weni­ger Minu­ten ent­wen­de­te am Sams­tag­mor­gen ein unbe­kann­ter Dieb ein Porte­mon­naie aus einem unver­sperr­ten Auto.

Nach­dem ein 49-Jäh­ri­ger sei­nen BMW X5 gegen 6.45 Uhr unver­schlos­sen und mit offe­nem Kof­fer­raum in der Wie­sen­stra­ße abstell­te, muss­te er 15 Minu­ten spä­ter fest­stel­len, dass ein Unbe­kann­ter die Geld­bör­se mit über 100 Euro Bar­geld aus dem Auto gestoh­len hat­te. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 entgegen.

Zwei beschä­dig­te Autos

COBURG. Wohl im Schutz der Dun­kel­heit beschä­dig­ten Unbe­kann­te von Sams­tag auf Sonn­tag zwei gepark­te Autos im Stadtgebiet.

Min­de­stens 1.000 Euro Scha­den hin­ter­ließ ein unbe­kann­ter Van­da­le an der ein­ge­schla­ge­nen Front­schei­be eines in der Kar­che­stra­ße abge­stell­ten wei­ßen VW Golfs.

Auf dem Park­platz eines Dis­coun­ters in Cal­len­ber­ger Stra­ße beschä­dig­te ein wei­te­rer Row­dy den lin­ken Außen­spie­gel an einem Dacia und ver­ur­sach­te einen Scha­den von min­de­stens 100 Euro.

Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, mel­den sich bit­te bei der Cobur­ger Polizei.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

PKW gegen Baum

Stein­wie­sen – Zu einem fol­ge­schwe­ren Ver­kehrs­un­fall kam es am ver­gan­ge­nen Sonn­tag, gegen 08.30 Uhr im Bereich von Steinwiesen.

Eine Auto­fah­re­rin befuhr zu die­sem Zeit­punkt die Kreis­stra­ße 34 von Schle­gels­haid kom­mend in Rich­tung Stein­wie­sen. Auf der abschüs­si­gen Strecke geriet die Fah­re­rin mit ihrem Fahr­zeug in das rech­te Ban­kett, kam ins Schleu­dern und prall­te im wei­te­ren Ver­lauf gegen einen Baum.

Die Fahr­zeug­füh­re­rin muss­te auf­grund ihrer Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus trans­por­tiert wer­den. Am PKW ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 5000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.