Land­kreis Kro­nach: Wei­chen­stel­lung Kreis­tag KWG-Rückkauf

Der Kro­nacher Kreis­tag hat am Mon­tag, 12. Juli, in nicht­öf­fent­li­cher Sit­zung den ein­stim­mi­gen Beschluss gefasst, über das Kom­mu­nal­un­ter­neh­men Lucas-Cra­nach-Cam­pus mit der aktu­el­len Eigen­tü­me­rin der ehe­ma­li­gen KWG-Woh­nun­gen, der Uni­on Invest­ment, wegen des Rück­kaufs von Immo­bi­li­en in Ver­hand­lung zu tre­ten. Kon­kret geht es dabei um 644 ehe­ma­li­ge Sozi­al­woh­nun­gen, die in kom­mu­na­le Hand zurück­ge­führt wer­den sol­len. Der Kreis­tag war sich einig, dass die­se Wei­chen­stel­lung im Inter­es­se der Wei­ter­ent­wick­lung von Land­kreis und Gemein­den ins­be­son­de­re im Hin­blick auf die woh­nungs­po­li­ti­schen und sozia­len Belan­ge wün­schens­wert ist. Damit sol­len die sozia­len Aus­wir­kun­gen auf Woh­nungs­mie­ten und die Sta­bi­li­tät des Ange­bots im Bereich des sozi­al­ver­träg­li­chen Woh­nens posi­tiv beein­flusst wer­den. In einem näch­sten Schritt wer­den mit Hil­fe eines exter­nen Dienst­lei­sters die wirt­schaft­li­chen Risi­ken einer pro­fes­sio­nel­len Prü­fung unter­zo­gen. Nicht zuletzt des­halb sind noch eini­ge Haus­auf­ga­ben zu mei­stern, die wei­te­re Gesprä­che und Ent­schei­dun­gen nach sich zie­hen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.