Ent­war­nung ERH: Groß­scha­dens­la­ge wegen Hoch­was­ser im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt aufgehoben

Im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt wur­de am 11.07.2021, 12:30 Uhr, die am 10.07.2021 fest­ge­stell­te Groß­scha­dens­er­eig­nis­la­ge nach Art. 15 des Baye­ri­schen Kata­stro­phen­schutz­ge­set­zes durch Land­rat Alex­an­der Tritt­hart aufgehoben.

Die Pegel sind rück­läu­fig. Der­zeit lau­fen letz­te Auf­räum­ar­bei­ten in den betrof­fe­nen Berei­chen in Adels­dorf und Höchstadt. Es besteht kein Koor­di­nie­rungs­be­darf mehr. Ein­satz­kräf­te der Feu­er­weh­ren sind wei­ter­hin im Ein­satz. Die Koor­di­nie­rungs­grup­pe des Land­rats­am­tes wur­de auf­ge­löst. Die Hoch­was­ser­la­ge wird wei­ter­hin beob­ach­tet. Gro­ßer Dank gilt den uner­müd­li­chen Ein­satz­kräf­ten vor Ort sowie der Koor­di­nie­rungs­grup­pe des Land­rats­am­tes für Ihren Einsatz.

Fol­gen­de Stra­ßen sind noch gesperrt:
Die B470 ist zwi­schen Höchstadt und Lon­ner­stadt halb­sei­tig sowie am Abzweig der ERH 18 kom­plett gesperrt. Die Gemein­de­ver­bin­dungs­stra­ßen von Aisch Rich­tung Utt­stadt, von Adels­dorf Rich­tung Utt­stadt sowie Am Wegeck Rich­tung Grems­dorf. Die Schön­wet­ter­stra­ße ist wei­ter­hin nicht pas­sier­bar. Umlei­tun­gen sind eingerichtet.

Das Land­rats­amt bit­tet die betrof­fe­nen Gebie­te weit­räu­mig zu umfah­ren. Da es am Mon­tag, den 12.07.2021, zu Ver­zö­ge­run­gen im Berufs­ver­kehr kom­men kann, ist es emp­feh­lens­wert, mehr Zeit einzuplanen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.