Bam­berg-Forch­heim: „Ange­kom­men“ – Dia­ko­nie-Kitas radeln 10.820 km beim Stadt­ra­deln 2021

Radfahren geht auch bei Nieselregen: Zum Abschluss der Aktion „Stadtradeln“ trafen sich noch einmal Vertreter_innen der Diakonie-Kitas. V.l. Karin Krabbes (Leiterin Diakonie-Kita St. Matthäus aus Hirschaid), Christin Bergheim (Leiterin Philippus-Krippe), Sabine Schubert (Leiterin Diakonie-Kita Philippus), Fred Schäfer (Abteilungsleiter Kindertagesstätten und Soziale Dienste bei der Diakonie Bamberg-Forchheim) und Jasmin Fischer (Leiterin Kindervilla an der Universität)

Rad­fah­ren geht auch bei Nie­sel­re­gen: Zum Abschluss der Akti­on „Stadt­ra­deln“ tra­fen sich noch ein­mal Vertreter_​innen der Dia­ko­nie-Kitas. V.l. Karin Krab­bes (Lei­te­rin Dia­ko­nie-Kita St. Mat­thä­us aus Hirschaid), Chri­stin Berg­heim (Lei­te­rin Phil­ip­pus-Krip­pe), Sabi­ne Schu­bert (Lei­te­rin Dia­ko­nie-Kita Phil­ip­pus), Fred Schä­fer (Abtei­lungs­lei­ter Kin­der­ta­ges­stät­ten und Sozia­le Dien­ste bei der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim) und Jas­min Fischer (Lei­te­rin Kin­der­vil­la an der Universität)

Eine beein­drucken­de Kilo­me­ter­zahl: Ins­ge­samt 10.820 km haben die vier Teams der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim beim dies­jäh­ri­gen Stadt­ra­deln zurück­ge­legt. Spit­zen­rei­ter sind die KiVi­Bi­kers der Kin­der­vil­la an der Uni­ver­si­tät. 5.436 km auf Fahr­rä­dern konn­ten sie Stand 9. Juli ver­zeich­nen und lan­den damit auf Platz 23 aller teil­neh­men­den Teams im Ran­king der Stadt Bam­berg. Nicht dahin­ter ver­stecken muss sich die Dia­ko­nie-Kita Phil­ip­pus mit 2.477 km und Platz 23 in der Gesamt­wer­tung. Ange­tre­ten waren in die­sem Jahr beim Stadt­ra­deln im Bereich der Stadt Bam­berg 128 Teams. Mit 216 Teams ins­ge­samt waren im Land­kreis Bam­berg mehr Grup­pen gemel­det. In der Son­der­ka­te­go­rie „Kindergärten/​Kitas“ erreich­te die Dia­ko­nie-Kita St. Mat­thä­us aus Bisch­berg mit 60 km Platz 28; die Hirschai­der Dia­ko­nie-Kita St. Johan­nis erra­del­te 2.847 km und ist damit auf Platz 12.

Dabei bestan­den die vier Teams nicht nur aus Kita-Mit­ar­bei­ten­den und Kita-Fami­li­en: Nach einem inter­nen Auf­ruf setz­ten sich auch Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus ande­ren Fach­be­rei­chen und Abtei­lun­gen für die Dia­ko­nie-Kitas auf das Fahr­rad. Eine davon war Ljil­ja­na Götz, lei­ten­de Pfle­ge­fach­kraft der Dia­ko­nie-Tages­pfle­ge Ellern­Park: „„Wir alle gehö­ren zur Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim – egal, ob Alten­hil­fe oder Kin­der­ta­ges­stät­te.“ Sie schenk­te nicht nur ihre Kilo­me­ter­zahl der Kita Phil­ip­pus, son­dern spen­det das so ein­ge­spar­te Ben­zin­geld an die Kitas, „für ein lecke­res Eis für alle oder eine klei­ne Anschaf­fung“. Fred Schä­fer, Abtei­lungs­lei­ter Kin­der­ta­ges­stät­ten und Sozia­le Pro­jek­te, freu­te sich sehr über das Enga­ge­ment der Dia­ko­nie-Rad­ler – und setz­te sich auch selbst für die Kitas auf’s Radl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.