Alten­dorf: Über­vor­gang geht gründ­lich daneben

Symbolbild Polizei

Alten­dorf Um ein vor­aus­fah­ren­des Fahr­zeug zu über­ho­len, wech­sel­te am Sams­tag­abend der 43jährige Fah­rer eines Nis­san auf der A 73, Rich­tung Nor­den, vom rech­ten auf den lin­ken Fahr­strei­fen. Er über­sah dabei den dort mit hoher Geschwin­dig­keit her­an­na­hen­den VW eines 19jährigen, der nicht mehr recht­zei­tig abbrem­sen konn­te und mit dem Nis­san im Heck­be­reich kol­li­dier­te. Der Nis­san schleu­der­te durch den Anstoß über die gesam­te Fahr­bahn in die Außen­schutz­plan­ke, bevor er, eben­so wie der VW, am lin­ken Fahr­strei­fen zum Ste­hen kam. Der Unfall­ver­ur­sa­cher und zwei Mit­fah­re­rin­nen im VW, wur­den leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus gebracht. Bei­de Pkw muss­ten abge­schleppt wer­den. Die A 73 war kurz­zei­tig in Rich­tung Nor­den total gesperrt. Der Sach­scha­den sum­miert sich auf rund 48000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.