Mit­tel­fran­ken: Beson­de­re Vor­sicht bei Blau- und Gelb­licht auf der Autobahn

Symbolbild Polizei

Am Don­ners­tag (8. Juli 2021) kam es auf der BAB A6 zu einem Ver­kehrs­un­fall. Poli­zei­be­am­te, die zur Unfall­auf­nah­me ihr Fahr­zeug auf dem Park­platz in unmit­tel­ba­rer Unfall­nä­he abge­stellt hat­ten, wur­den dabei in einen zwei­ten Unfall ver­wickelt. Der Fah­rer eines ande­ren Fahr­zeugs ver­lor aus bis­her unge­klär­ter Ursa­che die Kon­trol­le und krach­te in den ste­hen­den Strei­fen­wa­gen. Die bei­den Poli­zei­be­am­ten befan­den sich noch im Strei­fen­wa­gen und wur­den beim Zusam­men­stoß schwer ver­letzt. Ein Beam­ter war in dem Fahr­zeug ein­ge­klemmt und muss­te von der Feu­er­wehr mit schwe­rem Gerät gebor­gen wer­den. Die Betei­lig­ten wur­den in ein Kran­ken­haus ver­bracht. Zwi­schen­zeit­lich besteht bei kei­nem der Ver­letz­ten Lebensgefahr.

Die­ser Vor­fall zeigt erneut, wie gefähr­lich der „Arbeits­platz Auto­bahn“ für die dort ein­ge­setz­ten Poli­zei­be­am­ten ist. Erst im Dezem­ber 2020 wur­den zwei Poli­zi­sten der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Amberg nach einer been­de­ten Unfall­auf­nah­me auf der Auto­bahn von einem Fahr­zeug erfasst und getö­tet. Glück­li­cher­wei­se wur­de bei die­sem erneu­ten Unfall nie­mand töd­lich ver­letzt. „Wir sind froh, dass die bei­den Kol­le­gen den Unfall über­lebt haben und wün­schen ihnen an die­ser Stel­le eine schnel­le und voll­stän­di­ge Gene­sung. Die Auto­bahn bleibt ein Ein­satz­raum mit beson­ders hohem Unfall­ri­si­ko. Des­halb ist es auch drin­gend erfor­der­lich die ande­ren Ver­kehrs­teil­neh­mer für Risi­ken und Gefah­ren bei Ein­satz­ge­sche­hen auf der Auto­bahn zu sen­si­bi­li­sie­ren.“, sagt Flo­ri­an Krie­sten, Bezirks­vor­sit­zen­der der DPolG Mit­tel­fran­ken. „Damit die Auto­bahn nicht zum „tod­si­che­ren Arbeits­platz“ wird, haben wir ent­schie­den, eine Prä­ven­ti­ons­kam­pa­gne zu star­ten. Wir bit­ten dar­um, den Fuß vom Gas zu neh­men, wenn an Blau­licht- oder Gelb­licht­fahr­zeu­gen sowie den Ein­satz­kräf­ten vor­bei­ge­fah­ren wird“, so DPolG Lan­des­vor­sit­zen­der Jür­gen Köhnlein.

Bei Blau- und Gelb­licht ist immer beson­de­re Vor­sicht gefor­dert. Sei­en Sie auf­merk­sam, redu­zie­ren Sie die Geschwin­dig­keit, hal­ten Sie Abstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.