Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 09.07.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Coburg. In der Zeit vom 07.07.21, 16.00 h bis 08.07.21, 18.00 h, stell­te ein Mann sein Fahr­rad im Hof eines Geschäfts­hau­ses in der Moh­ren­stra­ße ver­sperrt ab. Die­sen Zeit­raum nutz­te ein unbe­kann­ter Täter und ent­wen­de­te von dem Rad der Mar­ke Capic Escape alle beweg­li­chen Tei­le, so dass ledig­lich der Rah­men zurück geblie­ben ist. Es ent­stand dadurch ein Scha­den von ca. 1200.-€. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Coburg entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

KRO­NACH – LKR: KRO­NACH. Sach­scha­den von etwa 4000 Euro ist die Bilanz eines Parkremp­lers. Gegen 15.00 Uhr woll­te am Don­ners­tag ein 75 Jäh­ri­ger mit sei­nem BMW in der Kau­lan­ger­stra­ße aus­par­ken. Dabei unter­schätz­te er den Abstand zu einem par­ken­den VW Golf und streif­te an die­sem entlang.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Nach Unfall weitergefahren

Kulm­bach – Am Don­ners­tag, wur­de zwi­schen 13.15 h und 14.15 h in der Albert-Ruck­de­schel-Stra­ße, ein auf einem Kun­den-Park­platz ein gepark­ter blau­er Sko­da Citi­go von einen bis­lang unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer ver­mut­lich beim Ran­gie­ren leicht ange­fah­ren und beschä­digt. Der Sach­scha­den beträgt ca. 500,– EUR. Wer hat hier­zu etwas beobachtet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.