Mal­wett­be­werb zum ERH-Land­kreis-Feri­en­pass: Ecken­ta­le­rin mal­te die­ses Jahr am schönsten

Drei Moti­ve über­zeug­ten im Mal­wett­be­werb zur Jubi­lä­um­s­auga­be des Landkreis-Ferienpasses

Bei der dies­jäh­ri­gen Sie­ger­eh­rung des Mal­wett­be­werbs zum Land­kreis-Feri­en­pass hat­te das Erlan­ger Ober­land die Nase vorn: Alle drei Sie­ge­rin­nen und Sie­ger woll­ten mit ihren Moti­ven trotz und gera­de in Coro­na-Zei­ten Lust auf Feri­en machen.

Das aben­teu­er­li­che Eis am Stiel

Cla­ris­sa Wöl­fel (13 Jah­re) aus Ecken­tal über­zeug­te die Jury mit Ihrem som­mer­li­chen Motiv. Sie mal­te ein Melo­nen­eis am Stiel, wel­ches das Zen­trum ver­schie­den­ster Feri­en­ak­ti­vi­tä­ten bil­det. Ihr Bild prangt nun auf dem Titel des Ferien(S)passes 2021. Von Land­rat Alex­an­der Tritt­hart hat sie dafür bei der Preis­ver­lei­hung im Erlan­ger Land­rats­amt einen Buch­gut­schein über 50 Euro und einen Feri­en­pass bekommen.

40 Jahre Ferien(S)pass: Landrat Alexander Tritthart gratulierte der Siegerin und den Siegern des Ferienpass-Malwettbewerbs Clarissa Wölfel (M., 1. Platz) Kasimir Kömm (l., 2. Platz) und Nuri Boigs (r., 3. Platz).

40 Jah­re Ferien(S)pass: Land­rat Alex­an­der Tritt­hart gra­tu­lier­te der Sie­ge­rin und den Sie­gern des Feri­en­pass-Mal­wett­be­werbs Cla­ris­sa Wöl­fel (M., 1. Platz) Kasi­mir Kömm (l., 2. Platz) und Nuri Boigs (r., 3. Platz).

Die Plät­ze zwei und drei gin­gen an Kasi­mir Kömm (9 Jah­re) aus Herolds­berg und Nuri Boigs (9 Jah­re) aus Ecken­tal. Für ihre Bil­der erhiel­ten die bei­den Bücher­gut­schei­ne in Höhe von 40 und 30 Euro sowie je einen Feri­en­pass. Aus ins­ge­samt 18 Moti­ven wähl­te die Jury der Kom­mu­na­len Jugend­ar­beit die Bil­der der drei Jugend­li­chen als die Schön­sten aus. Die Jury bewer­tet nur das Bild. Sie weiß nicht, wer es gemalt hat, wo der oder die Jugend­li­che her­kommt und auch nicht, wie alt er oder sie ist: „Es ist wirk­lich Zufall, dass wir die­ses Mal wie­der Cla­ris­sa Wöl­fel unter den Besten haben,“ sagt Hel­mut Bay­er von der kom­mu­na­len Jugend­ar­beit des Land­krei­ses über die Sie­ge­rin, die letz­tes Jahr mit ihrer Ein­sen­dung den drit­ten Platz erreicht hat­te.“ Ein ganz wich­ti­ges Kri­te­ri­um sei auch, ob sich das Bild gra­fisch gut umset­zen und drucken lässt.

40 Jah­re Ferien(s)pass

Der Feri­en­pass fei­ert die­ses Jahr sein 40-jäh­ri­ges Jubi­lä­um. „Seit 1982 ist der Feri­en­pass ein treu­er Beglei­ter in den Som­mer­fe­ri­en. Dar­auf sind wir sehr stolz“, sagt Land­rat Alex­an­der Tritt­hart. Damals hat­te das gel­be Heft gera­de mal 17 Sei­ten und ent­hielt 14 kosten­lo­se sowie drei ermä­ßig­te Ein­trit­te. Der­zeit war er für sechs Deut­sche Mark zu erwer­ben. Heu­er ist das Gut­schein­heft oran­ge, 71 Sei­ten stark und kostet fünf Euro. Er bie­tet 33 kosten­lo­se und 30 ermä­ßig­te Eintritte.

Anläss­lich des Jubi­lä­ums lädt eine klei­ne Aus­stel­lung im Atri­um des Land­rats­am­tes in Erlan­gen ab sofort über Ent­ste­hung und High­lights zur Zeit­rei­se rund um den Feri­en­pass ein. Zu sehen gibt es eine Aus­wahl der Pla­ka­te aus den letz­ten Jahrz­en­ten und wei­te­re wis­sens­wer­te Infor­ma­tio­nen über den Ferienpass.

Seit Mitt­woch, den 23. Juni 2021 kann der Feri­en­pass über die Home­page des Kreis­ju­gend­rings unter www​.kjr​-erh​.de/​J​a​h​r​e​s​p​r​o​g​r​amm bestellt und seit ersten Juli auch bei eini­gen Gemein­de­ver­wal­tun­gen des Land­krei­ses Erlan­gen-Höchstadt erwor­ben wer­den. Der Feri­en­pass kostet fünf Euro, für jedes drit­te und wei­te­re Kind einer Fami­lie ab sechs Jah­ren ist er kosten­los. Er gilt ab dem ersten Juli und noch bis 13. Sep­tem­ber 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.